Unter dem Radar 29.09.2020, 10:00 Uhr

iOS und watchOS: MAC-Adresse wiederherstellen

Seit iOS 14 und watchOS 7 generieren die Apple-Geräte unterschiedliche MAC-Adressen für den Zugriff im Netzwerk. Wir zeigen, warum das gut ist und warum Sie das vielleicht trotzdem ausschalten wollen.
Beim iPhone, iPad und sogar bei der Apple-Watch lässt sich die MAC-Adresse verschleiern
(Quelle: PCtipp.ch )
Jedes Gerät braucht für den Zugang zu einem Netzwerk eine einmalige MAC-Adresse. Dieses Kürzel steht für «Media Access Control» und hat nichts mit den beliebten Rechnern von Apple zu tun.
Die MAC-Adresse ist einmalig und wird normalerweise nicht verändert. Sie kann aber auch dazu missbraucht werden, um ein Gerät nachzuverfolgen. Das spielt nicht nur der sammelwütigen Werbeindustrie in die Hände; es lassen sich damit auch Benutzerprofile erstellen, die mit der Zeit immer genauer werden. Deshalb wird diese MAC-Adresse ab iOS 14, iPadOS 14 und watchOS 7 standardmässig verschleiert, indem für jedes WLAN eine neue Adresse generiert wird.
Dagegen ist nichts einzuwenden, im Gegenteil. Allerdings kann diese Einstellung auch stören, wenn zum Beispiel die MAC-Adresse verwendet wird, um den Zugang im eigenen Wi-Fi-Netz zu regeln. In solchen Fällen können Sie zur «echten» MAC-Adresse des Geräts zurückkehren. Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es dazu sehr gute Gründe braucht. Wenn Ihnen keiner einfällt, belassen Sie es bei der Verschleierung.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.