Privatsphäre 17.06.2021, 08:00 Uhr

Bilder in WhatsApp oder Signal verpixeln

In WhatsApp (nur auf dem iPhone) und im Signal-Messenger lassen sich Bildteile vor dem Senden verpixeln.
(Quelle: PCtipp.ch)
Gesichter, Autonummern und dergleichen möchte man vor dem Versenden eines Bildes vielleicht noch kurz verpixeln. Im Messenger Signal ist dies unter Android und iOS möglich, in WhatsApp klappt das nur auf dem iPhone.

So gehts in Signal

Zum Beispiel in Signal verfassen Sie eine Nachricht und tippen aufs Plus-Symbol, um ein Bild auszuwählen. Anschliessend tippen Sie oben aufs runde Pixel-Symbol, das fast wie ein karierter Fussball aussieht. Malen Sie mit dem Finger über die Bereiche, die verwischt werden sollen. Mit dem Schalter Gesichter verwischen versucht die App automatisch Gesichter zu finden und zu verwischen. Sobald Sie mit dem Resultat zufrieden sind, tippen Sie oben rechts aufs Häkchen-Symbol und können die Nachricht verschicken. Der Empfänger erhält das bearbeitete Bild.
«Verpixeln» ist in Signal eher ein Verwischen, funktioniert aber bei diesem Bild einer Beispiel-QR-Rechnung bestens
Quelle: PCtipp.ch

So gehts in WhatsApp

Das konnte die Autorin mangels iPhone nicht selbst ausprobieren. Es ist offenbar so, dass die Funktion in der WhatsApp-Version für Android auch nach Jahren immer noch fehlt. Falls Sie ein iPhone haben, sollte es in WhatsApp laut Beschreibungen wie folgt klappen: Öffnen Sie den Chat, in dem Sie ein verpixeltes Bild versenden wollen. Öffnen Sie das Bild. Tippen Sie oben rechts aufs Stift-Symbol, das eine Farbskala anzeigt. Fahren Sie mit dem Finger in der Farbskala ganz nach unten, finden Sie dort auch das Pixelmuster. Wenn Sie dieses halten und etwas nach links ziehen, werden die Pixel etwas grösser. Mit diesem Malwerkzeug ausgestattet, verwischen Sie nun die gewünschten Bereiche auf dem Bild. Anschliessend tippen Sie aufs Senden-Symbol.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.