Blur-Filter für Gesichter 05.06.2020, 12:00 Uhr

Signal lässt Nutzer Gesichter auf Fotos verwischen

Mit der neusten Version von Signal können Sie auf Fotos die Gesichter von Personen abdecken. PCtipp zeigt Ihnen, wie.
Gesichter werden im Foto-Editor von Signal automatisch erkannt und mit einem Feld/Filter abgedeckt
(Quelle: Screenshots/PCtipp.ch )
Der datenschutzfreundliche Messenger Signal erhält mit der neusten Version eine neue Funktion, die es ermöglicht, auf Fotos abgebildete Personen unkenntlich zu machen, wie «Watson» berichtet. In einem Blog-Eintrag bezieht sich Signal direkt auf die Black-Lives-Matter-Demonstrationen.
So gehts:
  1. Öffnen Sie einen Signal-Chat.
  2. Klicken Sie auf das Plus-Symbol, um ein Bild hochzuladen oder auf das Kamera-Symbol, um ein Foto zu erstellen.
  3. Wenn Sie ein Bild ausgewählt oder ein Foto aufgenommen haben, können Sie mit dem Foto-Editor das Bild bearbeiten. Klicken Sie hierzu im oberen Display-Bereich auf ein Symbol, das an ein Kreuz erinnert (siehe Screenshots).
  4. Aktivieren Sie den Schieberegler bei Gesichter verwischen unterhalb des Bildes. Gesichter von Personen werden automatisch erkannt und ein viereckiges Feld wird über dem Gesicht platziert. Sollte das – beispielsweise wegen einer Maske – nicht oder nur teilweise funktionieren, können Sie mit den Fingern auf dem Smartphone einen Bereich markieren. Tiergesichter werden übrigens noch nicht erkannt (siehe Screenshot).
  5. Wenn Sie zufrieden sind, tippen Sie oben rechts auf das Häkchen-Symbol.
  6. Verschicken Sie das Bild, indem Sie auf den Senden-Button tippen.
Weitere Informationen zum Blur-Tool finden Sie im Signal-Blog.
Hinweis: Dies wurde mit einem Android-Smartphone (Android 9.1) und der Signal-Version 4.61.6 durchgeführt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.