Jubiläum 01.04.2022, 12:05 Uhr

Fünf Jahre Microsoft Teams – das sind die besten Tipps

Gruppenchats, zitieren, verschlüsselte Videoanrufe, Videospiegelung ausschalten, jemanden blockieren oder die Walkie-Talkie-Funktion – PCtipp hat Ihnen Tipps für das Kollaborationstool zusammengestellt.
(Quelle: microsoft.com/Screenshot/PCtipp.ch)
Vor fünf Jahren kam Microsoft Teams auf den Markt. Ursprünglich ein Kommunikationstool, hat sich Teams mittlerweile zu einer Kollaborationslösung entwickelt. Auf der Plattform wird nicht nur gechattet und werden Videokonferenzen durchgeführt, sondern auch Dateien geteilt und es sind Microsoft-Anwendungen und Drittanbieter-Apps verfügbar. Laut Webseite werden sogar digitale Spieleabende im Freundeskreis organisiert oder man kann natürlich auch zu einer Familienfeier einladen.
Die Teams-Anrufe sind seit Ende letztem Jahr übrigens Ende-zu-Ende verschlüsselt. Doch nicht nur im Berufsleben wird Teams verwendet, sondern auch im privaten Bereich: Seit Mai letzten Jahres ist das Business-Konferenz-Tool auch gratis für Privatpersonen verfügbar, die mit Familie und Freunden in Kontakt bleiben möchten. Die Privatversion weicht zwar ein wenig von der kostenpflichtigen Variante ab, ist aber funktionsmässig relativ nahe dran. Auch mit der Version für Private kann man Chatten, Videoanrufe führen und den Kalender nutzen. Diese Tipps und mehr finden Sie unten in unserer Bildergalerie.
Microsoft Teams gibts auch kostenlos für Privatpersonen
Quelle: Microsoft
Microsoft Teams für den persönlichen Gebrauch funktioniert kostenlos als Desktop-App und ist für Mobilgeräte via Downloadlink erhältlich.
Wenn Sie Fragen haben, die wir in der Bildergalerie unten nicht beantworten, finden Sie das deutschsprachige Support-Center von Microsoft Teams über diesen Link. Es sind auch Videoschulungen verfügbar.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.