Zebramuster 09.11.2020, 08:00 Uhr

Excel/LibreOffice Calc: Zeilen abwechselnd einfärben – drei Möglichkeiten

Viele Excel-Tabellen werden übersichtlicher, wenn Sie den Zellen ein Zebramuster verpassen, indem Sie die Zeilen abwechselnd einfärben. Wir kennen hierfür drei Methoden; alle mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen.
Eine Excel-Tabelle sieht meist übersichtlicher und schöner aus, wenn Sie ihr etwas Farbe verpassen. Dabei bewähren sich Zebramuster, also das abwechselnde Einfärben der Zellen mit verschiedenen Farben.
Es gibt in Excel und LibreOffice drei Möglichkeiten. Nicht alle sind für jeden Zweck gleich gut geeignet.

Möglichkeit 1: Statisch via Formatierpinsel

Die erste und naheliegendste Methode hat drei gewichtige Nachteile: Sie verpasst den Zellen statische Farben. Wenn Sie die Tabelle danach anders sortieren, behalten die Zellen ihre Farben, auch wenn sie die Position innerhalb der Tabelle ändern. Das dürfte in den wenigsten Fällen gewünscht sein. Ausserdem müssten Sie die Farben manuell wieder anpassen, wenn Sie weitere Zellen einfügen oder eine ungerade Anzahl Zellen aus der Tabelle löschen. Drittens werden aufgrund von Format übertragen auch Formate mitkommen, die Sie vielleicht nicht in den anderen Zellen haben wollen. Es ist also eher suboptimal.
Falls das alles kein Problem ist, geht es so: Markieren Sie die gewünschten Zellen in der ersten Zeile Ihrer Tabelle und verpassen Sie ihr via Rechtsklick und Füllfarbe die gewünschte Farbe. Wiederholen Sie das mit der zweiten Zeile und geben ihr die zweite Farbe. Markieren Sie die benutzten Zellen der beiden Zeilen und klicken Sie im Reiter Start im Bereich Zwischenablage aufs Pinselsymbol für Format übertragen.
Färben Sie die ersten Zeilen wunschgemäss ein, markieren Sie beide und greifen Sie zu «Format übertragen»
Quelle: PCtipp.ch
Während der Mauszeiger im Format-übertragen-Modus ist, markieren Sie per Maus den Rest der Tabelle. Sobald Sie die Maustaste loslassen, überträgt sich das Format auf die jetzt markierten Zellen.
Mit manuellem Formatieren und «Format übertragen» kann man durchaus ein Zebramuster erzeugen
Quelle: PCtipp.ch
Der Hauptnachteil ist, dass die Farben beim Sortieren mit den Zellen und ihren Inhalten mitgehen. Hier müsste man also für ein schönes Zebramuster die Formate erneut anwenden.
Nach dem Sortieren merkt man, warum das manuelle Formatieren keine so gute Idee ist
Quelle: PCtipp.ch


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.