Tipps & Tricks 20.04.2022, 12:30 Uhr

YouTube-Alternativen unter der Lupe

YouTube ist längst nicht alles, was es auf dem Videomarkt gibt. Aber gibt es den einen Dienst, der dem Google-Giganten wirklich Paroli bieten kann? Wir zeigen Ihnen, was das Internet in Sachen Bewegtbild alles hergibt.
(Quelle: Shutterstock/metamorworks)
YouTube dominiert eindeutig den Markt unter den Videoplattformen. Als einer der Pioniere im Feld machte YouTube die weite Verbreitung von eigenen Videos für jede und jeden erst wirklich möglich. Doch es ist nicht alles Gold, was in den Vorschau­bildern glänzt. YouTube kämpft schon seit vielen Jahren mit einem praktisch unlösbaren Konflikt zwischen Videoproduzenten, Werbern und der eigenen Bilanz. Um mehr Werber anzulocken, hat der Mutterkonzern Google/Alphabet in den letzten Jahren die Daumenschrauben angezogen.
Bild 1: YouTube kennt jeder, doch was gibt es für Alternativen?
Quelle: PCtipp.ch
Unliebsame Inhalte können seither nicht mehr zu Geld gemacht werden. Und da Google gerne mit automatisierten Systemen arbeitet, wurden erwartungsgemäss Tausende von Inhalte­erstellern zu Unrecht aus dem Geldverteilungstopf ausgeschlossen. Gleichzeitig werden Videos von allen YouTube-Nutzern mit Werbung zugepflastert, die immer länger dauert und immer seltener übersprungen werden kann, Bild 1.
Dazu kommt der Druck von Regierungen, die mehr und mehr politische Inhalte von der Plattform verbannen möchten. Hier kann sich YouTube zwischen einem permanenten rechtlichen Shitstorm oder einer fragwürdigen Zensurpolitik entscheiden. Die unangenehme Diskussion über freie Meinungsäusserung, Zensur und die Verbreitung von Hass und Falschinformationen folgt auf dem Fuss.
Perfekt wird das Chaos dadurch, dass neue Inhaltsersteller kaum noch eine Chance haben, sich auf der Plattform zu etablieren, ohne vorher Tausende von Franken in Werbe­einnahmen an YouTube abzutreten, bevor sie dem Partnerprogramm beitreten können. Der Unmut gegenüber YouTube steigt und mehr und mehr Videografen und Konsumenten suchen nach alternativen Plattformen und finden dabei ein breites Angebot von interessanten Diensten, die wir im Folgenden kurz beleuchten werden.



Kommentare

Avatar
sauboy
20.04.2022
...und welche dieser Alternativen haben deutsche Inhalte (ich verstehe kein englisch)?

Avatar
Nebuk
20.04.2022
Auf Twitter gibt es Inhalte in praktisch jeder Sprache. Twitch hat auch eine relativ grosse deutschsprachige Community. Die Portale des Facebook Konzerns haben wohl auch deutschsprachigen Content. Kommt aber drauf an, welche Inhalte du in Deutsch suchst.