Windows 10 & 11 01.04.2022, 10:53 Uhr

Android-Smartphone mit Windows verknüpfen

Microsoft hat die App «Ihr Smartphone» umbenannt. Die Tipps dazu bleiben fast dieselben: So verknüpfen Sie Ihr Smartphone mit dem Windows-PC oder -Notebook, um direkt von Ihrem Computer aus auf die Fotos oder SMS zuzugreifen.
Android-Smartphone unter Windows 10 und 11 mit dem PC/Notebook verknüpfen
(Quelle: PCtipp.ch)
Ende März 2022 hat Microsoft die in diesem Artikel erwähnten Apps umbenannt. In den deutschsprachigen Versionen heisst die Windows-App nicht mehr «Ihr Smartphone», sondern «Smartphone-Link». Die Android-App «Begleiter für Ihr Smartphone» wurde in «Link zu Windows» umbenannt. An der Funktionsweise hat sich nichts geändert und die Apps werden automatisch aktualisiert.
Die per Smartphone geknipsten Fotos lassen sich zwar via Mail oder über einen Cloud-Speicherordner wie OneDrive oder Google Drive auf den PC bringen. Aber sobald Sie auf die SMS zugreifen müssen, wird es normalerweise umständlich.
Spätestens jetzt wäre es doch sehr praktisch, wenn Sie vom PC oder Notebook aus einen Direktzugang zu den SMS und Fotos hätten. Unter Windows 10 und Windows 11 müssen Sie hierfür nicht lange nach einer Lösung suchen.

Smartphone mit dem PC verknüpfen

Die Voraussetzung ist, dass Sie auf Ihrem PC schon mit einem Microsoft-Konto angemeldet sind. Auf dem PC klicken Sie auf Start, tippen Smartphone ein und öffnen dann Ihr Smartphone. Die App öffnet sich und heisst neuerdings Smartphone-Link. Klicken Sie auf Erste Schritte.
Die Windows-App Smartphone-Link begrüsst Sie mit einem einfach zu meisternden Einrichtungsvorgang
Quelle: PCtipp.ch
Nun gehts auf Ihrem Smartphone weiter. Öffnen Sie auf diesem den Webbrowser (bei Android am besten Google Chrome) und surfen Sie darin zu www.aka.ms/yourpc. Das ist ein Microsoft-Kurzlink, der direkt zur erforderlichen App führt.
Microsoft teilt Ihnen den Kurzlink mit, den Sie auf dem Smartphone ansurfen sollen
Quelle: PCtipp.ch
Sie landen im Google Play Store. Installieren Sie von dort die App namens «Begleiter für Ihr Smartphone» bzw. neuerdings «Link zu Windows». Bei neueren Samsung-Geräten ist die App eventuell schon aufgrund einer Kooperation zwischen Microsoft und Samsung vorinstalliert. In diesem Fall müssen Sie die App natürlich nicht nochmals installieren.
Installieren Sie die App «Begleiter für Ihr Smartphone» bzw. neuerdings «Link zu Windows»
Quelle: PCtipp.ch
Starten Sie die App und tippen Sie auf Weiter. Gewähren Sie ihr jene Berechtigungen, die sie zum Erfüllen der von Ihnen gewünschten Aufgaben braucht. Sie können diese Einstellungen später via Einstellungen/Apps & Benachrichtigungen anpassen (dort tippen Sie in der App-Liste auf Link zu Windows und öffnen da die Berechtigungen).
Legen Sie die Berechtigungen fest, die sich aber später auch noch nachkorrigieren lassen
Quelle: PCtipp.ch
Seien es geknipste Fotos oder Screenshots, seien es SMS – Sie können von Ihrem Windows-10-PC auf Ihr Smartphone zugreifen
Quelle: PCtipp.ch
Zurück auf dem Desktop-PC: Aktivieren Sie dort im Einrichtungsfenster die Option Ich habe die Link zu Windows-App bereit. Klicken Sie auf Mit QR-Code koppeln.
Wieder am Smartphone: Scannen Sie mit der Smartphone-App den QR-Code, der auf dem Desktop-PC angezeigt wird, schon wird die App eingerichtet.
Sobald alles erledigt ist, klicken Sie auf dem Desktop-PC noch die letzte Schaltfläche an, um das Smartphone mit dem Rechner zu verbinden und via Microsoft-Cloud Ihre Kontakte zu synchronisieren.
Ab sofort können Sie nach dem Start der Smartphone-Link-App auf dem Windows-PC auf die Fotos und Screenshots auf dem Smartphone und sogar auf die SMS zugreifen. Die Verbindung erfolgt via Internet – mit Ihrem Microsoft-Konto als Drehscheibe, daher müssen Sie das Smartphone für den Zugriff nicht eigens via USB oder ähnlich mit dem PC verbinden. Eine WLAN-Verbindung empfiehlt sich jedoch unbedingt.
Wichtig! Wenn Sie via Smartphone-Link-App Fotos ab Ihrem Mobilgerät auf den PC kopieren, verkleinert dieser Vorgang die Auflösung. Mehr dazu, auch wie Sie das vermeiden, lesen Sie hier.

(Ursprung 6.4.2020, Update aufgrund neuen App-Namen 01.04.2022)



Kommentare

Avatar
Jürgen N.
01.04.2022
Wird mit dieser App immer noch das Bild um 60% verkleinert? Oder bleibt es endlich 1:1 ? Danke!

Avatar
Gaby Salvisberg
01.04.2022
Salü Jürgen N. Es ist immer noch so (steht aber im letzten Absatz hinter "Wichtig:") Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
speedy2008
04.04.2022
Ich bekam die Krise! Desktop und Laptop koppelten sich vor einem halben Jahr, als ich mein Samsung Galaxy S20 kaufte, automatisch. Vor gut 2 Wochen - ich benutze meinen HP Envy Laptop nur sporadisch, also v.a. für Webi- & Seminare - bemerkte ich, dass sich die App auf dem Desktop "veränderte", irgendwie komfortabler wurde. Alles klappte hervorragend, ohne viel Zutun. Dann - als ich mein erstes Webinar seit langem letzte Woche wieder hatte - bemerke ich, dass sich die App auf dem Laptop nicht synchronisierte. Also wollte ich das schnell arrangieren, nur: es wollte und wollte nciht klappen! Beim Prozess blieb ich immer bei Schritt 3 "Verwenden Sie den QR-Code" stecken - egal, ob ich "Mit QR-Code koppeln" oder "Manuell koppeln anklickte. Berechtigungen und App waren ja vorhanden, im "Link zu Windows" die beiden Geräte auch. Es klappte erst, als ich checkte - das stand ja nirgends! -, dass ich das bereits installierte Gerät entfernen und dann neu hinzufügen musste, und zwar "manuell koppeln" mit PIN, statt Code. Bingo: Jetzt ist die App auch auf dem Laptop. Wow, aber kein Hinweis darauf, dass man ein bereits installiertes Gerät deinstallieren muss. Warum? Merkwürdig, und ja fast lächerlich, dass der Samsung-Support meinte "das sei ein Windows-Problem"! Wie bitte? Wo doch wie von Geisterhand sich die App auf meinem Desktop, und dann auf dem Lapi selbst installierte, wie in Gabys Artikel erwähnt? Geht's noch? Und das wollen Samsung-Supporter sein? Von Tuten und Blasen keine Ahnung. Meinten, Computerprobleme gingen sie nichts an. Tja... So viel zum Koppeln von Android Smartphones. Gruss Speedy

Avatar
re460
06.04.2022
Ich bekam die Krise! Desktop und Laptop koppelten sich vor einem halben Jahr, als ich mein Samsung Galaxy S20 kaufte, automatisch. Das kann ich nicht bestätigen. Da passierte bei meinem Smartphone Samsung S21 5G nichts automatisch. Nur wenn man einfach alles, ohne richtig zu lesen, anklickt, wird diese von mir unerwünschte Funktion, natürlich aktiviert. Grundsätzlich bin ich gegen solche Möglichkeiten, so schön wie es auch klingen mag. Ich halte da Smartphones, Tabletts und Windows PCs streng getrennt. Verbunden sind sie nur über die Dropbox. Wenn ich z.B. nach einer Wanderung nach Hause komme, kann ich die gemachten Bilder sofort in der Dropbox ansehen, dito auch auf dem Tablett. Wenn ich den Beitrag von Speedy2008 lese, bestätigt sich meine Ablehnung von solchen Möglichkeiten. Herzliche Grüsse Gian

Avatar
speedy2008
11.04.2022
Das kann ich nicht bestätigen. Da passierte bei meinem Smartphone Samsung S21 5G nichts automatisch. Nur wenn man einfach alles, ohne richtig zu lesen, anklickt, wird diese von mir unerwünschte Funktion, natürlich aktiviert. Grundsätzlich bin ich gegen solche Möglichkeiten, so schön wie es auch klingen mag. Ich halte da Smartphones, Tabletts und Windows PCs streng getrennt. Verbunden sind sie nur über die Dropbox. Wenn ich z.B. nach einer Wanderung nach Hause komme, kann ich die gemachten Bilder sofort in der Dropbox ansehen, dito auch auf dem Tablett. Wenn ich den Beitrag von Speedy2008 lese, bestätigt sich meine Ablehnung von solchen Möglichkeiten. Herzliche Grüsse Gian Hoi Gian. Jedem das seine. Mein Kommentar bezog sich nur auf Gabys Anweisung!!! was du mit Dropbox machst, ist deine Sache. Ich finde das Bearbeiten auf dem Desktop praktisch, hatte ich früher auch mit dem Huawei, nur gab's dafür ein spezielles Programm, das etwas komplexer daherkam. Gabys Infos fehlte eben nur "Gerät 2 löschen" und "Wieder installieren". Ich will synchron bzw. simultan arbeiten. Wenn ich mit dem Laptop ausser Haus bin, dann will ich von dort aus mein Handy nutzen. Also bitte mich nicht für blöd hinstellen, nur weil ich (un)bewusst die App zum Smartphone auf Wndows aktiviert habe. Ich kann lesen, sonst würde ich ja keine Bücher schreiben. BR speedy