Drei Möglichkeiten 25.07.2022, 08:00 Uhr

Wie öffne ich einen Programmordner am schnellsten?

Manchmal möchten Sie vielleicht den Ordner öffnen, in dem sich ein Programm installiert hat. So gehts am schnellsten.
(Quelle: PCtipp.ch)
Hie und da möchten Sie den Ordner öffnen, in den eine bestimmte Anwendung installiert wurde. Das kann zum Beispiel sein, weil Sie eine spezielle Verknüpfung zur ausführbaren Hauptdatei erzeugen möchten. Oder weil Sie Sprachdateien haben, die Sie an den richtigen Ort im Programmordner kopieren wollen.
Lösung: Es gibt hierbei einen grossen Unterschied zwischen herkömmlichen Anwendungen und den sogenannten «Modern UI»-Kachel-Apps. Wir zeigen es für Windows 11, aber unter Windows 10 funktioniert es sehr ähnlich.

Herkömmliche Programme

Für herkömmliche Anwendungen, die Sie z. B. als «setup.exe» bei einem Softwarehersteller heruntergeladen haben, gelten folgende Tipps. Die Variante 3 funktioniert jedoch auch bei diesen.

Variante 1: Taskleisten-Verknüpfung

Haben Sie die Anwendung bereits in der Taskleiste verknüpft? Klicken Sie mit rechts auf das dortige Symbol der Anwendung (A). Im kleinen Pop-up mit (mindestens) dem Programmnamen und dem Befehl Von Taskleiste lösen klicken Sie erneut mit rechts auf den Programmnamen (B). Hier gehts zu den Eigenschaften (C).
Screenshot der Kontextmenüs einer an der Taskleiste angehefteten Anwendung
Erst beim Rechtsklick im kleinen Flyout (oder Pop-up) finden Sie die Eigenschaften
Quelle: PCtipp.ch
Das Eigenschaften-Fenster öffnet sich. Im Reiter Verknüpfung entdecken Sie die Schaltfläche Dateipfad öffnen. Damit öffnet sich ein Explorer-Fenster, das den Programmordner zeigt.
Ein Eigenschaften-Fenster mit der Schaltfläche "Dateipfad öffnen"
Via «Dateipfad öffnen» gehts direkt zum Programmordner
Quelle: PCtipp.ch



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.