Bilder fehlen im Dokument 17.05.2021, 08:26 Uhr

Word: Verknüpfte Bilder wurden verschoben – was nun?

Bilder in Word zu verknüpfen statt einzufügen hat Vorteile. Und einen Nachteil: Nach Weitergabe der Datei und des Bilder-Ordners müssen die Bilder frisch verknüpft werden. Das lässt sich auf verschiedene Art korrigieren. Der vierte Tipp wird Microsoft ärgern.
Word meint: «Das verknüpfte Bild kann nicht angezeigt werden. Möglicherweise wurde die Datei verschoben, umbenannt oder gelöscht. Stellen Sie sicher, dass die Verknüpfung auf die korrekte Datei und den korrekten Speicherort zeigt»
(Quelle: PCtipp.ch)
Im Artikel «Word: Mit grossen Dateien oder vielen Bildern arbeiten» haben Sie gelesen, wie Sie die Dateigrösse in Word schlank halten, auch wenn Sie in Ihrem Word-Dokument viele Bilder verwenden.
Angenommen, Sie haben in Ihrem Dokumente-Ordner einen Ordner «MeinBuch», der die Datei «Kapitel01-05.docx» und einen Ordner «Bilder» enthält. Sie geben nun die Datei «Kapitel01-05.docx» und den Ordner «Bilder» an eine andere Person weiter oder kopieren Word-Datei und Bilder-Ordner auf einen anderen Rechner. Wenn die Bilder wie im anderen Artikel empfohlen nur per Verknüpfung eingefügt wurden, kann es passieren, dass sie auf dem PC des Empfängers nicht mehr angezeigt werden.
Tipp: Es gibt vier Ansätze, diesem Problem beizukommen. Die Autorin rät: Wenn es nur wenige Bilder sind, greifen Sie mit Vorteil zu «Variante 2». Wenn es viele sind, zu «Variante 4», die Microsoft vermutlich ziemlich fuchsen wird.

Variante 1: .doc statt .docx und Suchen/Ersetzen

Auch wenn der Dateityp .doc veraltet ist und man heute generell .docx empfiehlt, lässt sich im alten Dateityp eine Bild-Pfadangabe hervorzaubern, die man per Suchen und Ersetzen beeinflussen kann. Das ist ein Tipp, den man vielerorts liest, daher soll er hier auch abgehandelt werden.
So gehts: Öffnen Sie das betroffene Dokument und gehen Sie zu Datei/Speichern unter. Beim Dateityp oben rechts wählen Sie Word 97-2003-Dokument (*.doc) und klicken Sie auf Speichern.
Auch wenn es Ihnen widerstrebt, speichern Sie das Dokument einmal im alten .doc-Format
Quelle: PCtipp.ch
Markieren Sie den gesamten Text mittels Ctrl+A (Strg+A). Mit Alt+F9 schalten Sie die «Felder» auf Code-Anzeige um. Damit werden die Pfadangaben der Bilder sichtbar.
Eruieren Sie im (falschen) Bildpfad den Teil, den Sie durch einen richtigen ersetzen können, z.B. Desktop/test/Beispielbuch2verknuepft/Bilder/ durch Documents/MeinBuch/Bilder/. Und genau das geben Sie ihm nun im Reiter Start via Bearbeiten/Ersetzen so in Auftrag.
Ersetzen Sie in den freigelegten Bildpfadangaben den falschen Teil des Pfads durch den richtigen
Quelle: PCtipp.ch
Markieren Sie wieder den ganzen Text (Ctrl+A) und schalten Sie die Feldfunktionsanzeige mit Alt+F9 wieder aus. Falls die Bilder noch nicht erscheinen, gehen Sie zu Datei/Informationen. Unten rechts bei «Verwandte Dokumente» klicken Sie auf Verknüpfungen mit Dateien bearbeiten, markieren die Bilddateien und wählen Jetzt aktualisieren.
Jetzt sollten die Bilder zurück sein und Sie können die Datei wieder via Datei/Speichern unter als .docx-Datei speichern. Vergessen Sie nicht, anschliessend noch via Datei den Kompatibilitätsmodus loszuwerden, indem Sie die Datei ins aktuelle Format Konvertieren.
Aufgepasst: Bilder, die Sie in Word bearbeitet haben, z.B. mit Layout-Änderungen und dergleichen, werden auf diese Art eher nicht wieder korrekt platziert. Bei diesen ist via Datei/Informationen/Verknüpfungen mit Dateien bearbeiten noch eine manuelle Korrektur erforderlich. Siehe hierzu den nächsten Tipp.



Kommentare

Avatar
Billmar
14.05.2021
Je nach Inhalt des Dokumentes einfach daran denken, dass ein *.doc Dokument um ein Mehrfaches grösser werden kann als das gleiche *.docx und sich dann ggf. nicht mehr so einfach per Mail versenden lässt. Gruss Mario

Avatar
karnickel
15.05.2021
Je nach Inhalt des Dokumentes einfach daran denken, dass ein *.doc Dokument um ein Mehrfaches grösser werden kann als das gleiche *.docx und sich dann ggf. nicht mehr so einfach per Mail versenden lässt. Gruss Mario Also ich würde zuletzt die .doc wieder als .docx abspeichern. Und beim Mailen wäre die hier vorgeschlagene Variante mit den verknüpften Bildern dann sicher die am wenigsten geeignete.