Technics Ottava ƒ (SC-C70MK2) im Test

Sound

Keine Blösse gibt sich die Ottava ƒ beim Sound. Sowohl die zwei 30-W-Front-Speaker als auch der 40-W-Subwoofer leisten ganze Arbeit. Höhen werden klar und differenziert transportiert und auch der Bass wummert kräftig durch den Raum. Für ein System dieser Grösse klingt die Ottava ƒ verboten gut. Das beste daran: Diese Qualität zieht sich durch so ziemlich jedes Genre durch. Von Hip-Hop über klassischen Rock bis zu Metal (oftmals eine Schwäche kompakter Systeme) klingt jedes Genre ansprechend.
Die grösste klangliche Schwäche der Ottava ƒ findet man in der Stereo-Separation. Diese ist nur dann wirklich gut, wenn sich der Hörer in einer geraden Linie vor dem Gerät befindet. Das ist jedoch kein gerätespezifisches Problem, sondern lässt sich bei kompakten Soundanlagen schlicht nicht besser lösen.
Ein Einblick in das Speaker-Layout der Ottava ƒ
Quelle: Technics
Wie Schallwellen genau klingen, hängt natürlich nicht nur von den Lautsprechern und Ohren ab, sondern auch vom Raum, in dem die Anlage steht und wie genau sie platziert ist. Technics bietet hierfür eine clevere Einstellungsmöglichkeit an: Mit Space Tune können Sie den Equalizer der Ottava ƒ genau auf Ihren Raum anpassen. Die Anlage bietet drei Voreinstellungen an: «Frei im Raum», «An der Wand» und «In der Ecke». Diese Voreinstellungen können weiter angepasst werden, und zwar nicht nur per EQ, sondern auch mit einer App, die das Mikrofon Ihres Smartphones nutzt, um den Sound der Ottava ƒ im Raum zu optimieren. Ganz schön fortgeschritten für einen CD-Player.

Fazit

Die Technics Ottava ƒ ist eine ausgezeichnete kompakte Soundanlage für die obere Mittelklasse. Für gelegentliche Musikhörer ist sie zu teuer, für sehr anspruchsvolle Audiophile wohl zu wenig detailliert. Wer jedoch eine bezahlbare Hi-Fi-Anlage sucht, die mit praktisch jedem Medium klarkommt und dabei noch platzsparend ist, ist hier genau richtig. Schwächen hat die Ottava ƒ nur wenige: Durch die kompakte Form leidet die Stereo-Separation und das LCD auf der Front ist etwas sehr minimal gehalten. Zudem profitieren nur Google-Nutzer vom vollen Funktionsumfang, da die Netzwerk-Features der Ottava ƒ Google Home voraussetzen. Das breite Angebot an Features könnte für einige Nutzer auch zu viel sein, respektive sind limitiertere Anlagen auch für weniger Geld erhältlich. Wer den Allrounder aber richtig auskosten kann, wird sehr viel Spass damit haben.

Testergebnis

Verarbeitung, Soundqualität, Funktionsumfang
mässiges LCD, wenig Stereo-Separation, Google-Home für Netzwerkfeatures

Details:  2.1 System, CD Player, AUX, RJ45, TOSLINK, 3,5-mm-Kopfhörerstecker, USB-A, Bluetooth 4.2, Wi-Fi 6, Space Tune, Chromecast, AirPlay, Radio (AM, FM, DAB, DAB+), Multiroom, Fernbedienung, Companion-App, 450 × 143 × 280 mm, 8 kg

Preis:  Fr. 989.-

Infos: 


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.