Tests 08.03.2013, 09:55 Uhr

Test: Tintenpatronen von Pelikan

Im Test bot Pelikan eine eher durchwachsene Vorstellung: Der Spagat aus guter Druckqualität zu günstigen Preisen gelingt nicht immer.
Pelikan bietet Tinte für die Geräte gängiger Hersteller an. Auf der Webseite gibt es eine Kompatibilitätssuche nach Druckermodell. Diese ist sehr umfangreich. Angezeigt werden bei den Patronen oft die Füllmenge in Millilitern sowie Kundenrezensionen. Da man über die Webseite keine Patronen kaufen kann, führt der Hersteller bei den Patronen jeweils die Bezugsquellen auf. Beim Drucktest kamen vier aktuelle, weitverbreitete Geräte zum Einsatz: Brothers DCP-J140W, Canons Pixma MG 6250, Epsons WF-3540DTWF und HPs Photosmart 7520 e-All-in-One. Die Pelikan-Tinte lieferte in Kombination mit Brothers DCP-J140W sehr gute Ausdrucke. Auch die Ergebnisse mit Epsons WF-3540DTWF waren präzise; selbst kleinere Details wurden sauber gedruckt, wenn auch ein wenig matt. Beim HP-Multifunktionsgerät gab es beim farbigen Fotodruck aber unscharfe Stellen. Auch der Textdruck war im Allgemeinen leicht unscharf.
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Kompatibilitätsmatrix und Fazit


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.