Internet-Box 3 und Swisscom Box: Das neue Swisscom Duo im Test

Zugang zu sämtlichen Router-Einstellungen erhält ...

Facts and Figures

Rückseitig verfügt die Internet-Box über zahlreiche Ports. Vorhanden sind insgesamt fünf Ethernet-Anschlüsse – 1 x 2,5 Gbit/s und 4 x 1 Gbit/s. Hinzu kommen zwei Telefon-, ein USB-3.0-, ein Glasfaser-Anschluss sowie eine DSL-Buchse. Der Router unterstützt laut Swisscom eine maximale Surfgeschwindigkeit von 10 Gbit/s.
Die Box beherrscht den neuen WLAN-Standard Wifi6 und funkt im Dualband-Modus auf dem 5-GHz-und 2,4-GHz- Frequenzband. Im Test überzeugte die Reichweite des WLAN-Signals. Eine moderne 5,5-Zimmer-Wohnung mit rund 130 Quadratmetern versorgt der Router in allen Räumen mit gutem Empfang. Auch in der am weitesten entfernten Ecke zeigte das Smartphone noch drei von vier Balken an. Ausserdem dient die Box auch als NAS (Network Attached Storage). Dazu wird am USB-3.0-Anschluss beispielsweise eine externe Festplatte angehängt. Auf diese können alle Geräte im Netzwerk zugreifen.

Fazit

Im Test hat die Internet-Box 3 überzeugt. Sie ist schnell eingerichtet und versorgt eine 5,5-Zimmer-Wohnung überall mit gutem WLAN-Empfang. Das Router-Interface ist verständlich gestaltet und bietet alle nötigen Konfigurationsmöglichkeiten. Optisch gefällt die Internet-Box 3 ebenfalls. Sie ist elegant und kaum grösser als ein Kochbuch. Ein Upgrade auf die neue Internet-Box kann sich also durchaus lohnen – insbesondere, wenn man zuhause noch ein älteres Router-Modell stehen hat.
Für Neukunden ist die Internet-Box 3 in Kombination mit den Abos inOne home Internet L und M gratis. Wer sich für das günstigere Abo inOne home Internet S entscheidet, erhält die Vorgängerbox 2. Bestandskunden verrechnet Swisscom 99 Franken für das Upgrade auf die neue Internet-Box. Für die Internet-Box 2 werden 69 Franken fällig.


Lesen Sie auf der nächsten Seite: Swisscom Box


Kommentare

Avatar
hpe05
20.12.2019
Lieber Mazzo58 Dann machs wie ich - ich bin einfach gegangen. Wozu mich ärgern - es gibt genug Telkos die erst noch wesentlich günstiger sind und auch super funktionieren...

Avatar
blaurot
20.12.2019
Kundenbindung könnte besser sein Es wäre seitens Swisscom nur fair, langjährigen Kunden neue Geräte gratis anzubieten (freiwilliger Austausch, allenfalls mit Bring-in). Dies wäre jedenfalls besser als teure Werbung oder Kunden, die den Telko wechseln. Die Telko-Kosten (Aufwand) für ein neues Gerät könnte allenfalls durch eine Verlängerung des Vetrages abgefedert werden. Ich habe aufgehört, immer den letzten "Schrei" mit zumachen; etwas warten kann Geld sparen, denn alte Geräte werden oft aus technischen Gründen gratis ausgetauscht. Was funktioniert muss nicht geändert werden - auch wenn die Installation sooo einfach ist. Schöne Festtage.