Günstig und schnell eingerichtet 04.08.2022, 08:30 Uhr

Access Point Zyxel NWA50AX im PCtipp-Test

Wenn die Reichweite des bestehenden Netzwerks zu klein ist, springt Zyxels neuer NWA50AX in die Bresche. Der Access-Point für daheim verlängert aber nicht nur die Wi-Fi-6-Funkstrecke. Der Test verrät die weiteren Qualitäten.
(Quelle: Zyxel)
Zyxels NWA50AX ist ein Access-Point für den Heimgebrauch und für Mini-Unternehmen konzipiert. Ausstattungs- und funktionsseitig orientiert sich das knapp 81 Franken teure Gerät stark an dem Schwestermodell NWA90AX. Allerdings fehlt der «50er»-Variante die besonders für grössere Unternehmen konzipierten Features «Captive Portal» (für Gastzugriff) und «WPA Enterprise» (für AD/Radius-Authentifizierung, welche auf Anmeldedaten basieren). Auch die «Mac Authentification» ist nicht vorhanden. Zusätzlich zum Gerät werden die Stromversorgung, sowie eine Befestigungsmöglichkeit (Metallplatte plus Dübel), um den Access-Point an der Wand oder der Decke anzubringen, mitgeliefert.
Auch ein Rücken kann entzücken: Zyxels NWA50AX umgedreht
Quelle: Zyxel
Zur Ausstattung: Auf der Hinterseite sind eine Netzwerk-Schnittstelle (mit PoE-Funktionalität) mit der Bezeichnung «Uplink», ein Stromversorgungsanschluss sowie ein «Console»-Port zur Administrierung vorhanden. Temposeitig werden 2×2-MU-MIMO-Streams (Multiple Input Multiple Output = Mehrfachantennen-Technologie) ermöglicht. Dabei spannt der Wi-Fi-6-AP das 2,4- und 5-GHz-Frequenzband (max. 80-MHz-Kanalbreite) parallel auf, und erreicht so eine Bruttobandbreite von maximal 1775 Mbit/s (1200 Mbit/s + 575 Mbit/s). Nebst «Band Steering» der «Mesh»-Funktion wird auch «Fast Roaming» und «DCS» unterstützt. Eine gedruckte Anleitung fehlt, dafür gibts einen auf den Pappkarton gedruckten QR-Code, der wiederum auf die Inbetriebnahme verlinkt ist.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.