Personal-Audio-System 07.09.2020, 10:20 Uhr

DAB+-Radio Sony CMT-X5CDB im Test

Das Personal-Audio-System von Sony ermöglicht nebst Hören von FM- und DAB(+)-Radio-Sendern das Abspielen von Musik ab Handy via Bluetooth. Auch die vorhandenen CDs verstauben nicht (mehr) im Regal.
Bluetooth- und NFC-Konnektivität sowie ein CD-Player bietet das CMT-X5CDB nebst FM-/DAB-/DAB+-Radio
(Quelle: cm/PCtipp.ch )
Das Personal-Audio-System CMT-X5CDB von Sony kommt in Schwarz und misst 38,5 × 17,8 × 8,1 Zentimeter, das Gewicht beträgt 2,7 Kilogramm. Optisch macht es sich gut auf meiner Kommode. Zwei Breitband-Lautsprecher (40W) und die dualen Passivradiatoren liefern im Wohnzimmer ausgewogenen Sound.
Rückseitig finden sich beim Testgerät, das uns Digitec zur Verfügung stellte, ein USB-Anschluss, eine Audio-In-Buchse, ein AC-In-Eingang (Netzkabel) und der Anschluss für die mitgelieferte FM/DAB-Antenne. Die Einrichtung des CMT-X5CDB erfolgt simpel und schnell.
Der automatische Sender-Suchlauf braucht einen Moment
Quelle: cm/PCtipp.ch
Bei der Inbetriebnahme muss ein automatischer DAB-/DAB+-Scan gestartet werden, der eine Liste der verfügbaren Sender erstellt. Das hat im Test gut funktioniert und dauert ein paar Minuten. Falls Sie mit dem Gerät gerade umgezogen sind: Der DAB-Scan kann manuell ausgeführt werden.
Im Lieferumfang des DAB+-Radios von Sony finden sich eine Bedienungsanleitung, eine DAB-/FM-Wurfantenne sowie eine kleine Fernsteuerung (Batterie bereits drin) und ein Netzkabel. In der Anleitung sind sämtliche wichtigen Schritte gut erklärt.

Radio: Speicher und Favoritenliste

Sie können Radiosender nach Bedarf speichern. Dies geschieht über mehrere Schritte mit der Fernbedienung. Positiv aufgefallen ist, dass man beim Senderspeicher je bis zu 20 FM- bzw. DAB-/DAB+-Sender hinterlegen kann.
Eine Favoritenliste gibt es allerdings nicht; man wählt sich dann per Fernbedienung mit der Preset-Taste durch die gespeicherten Sender. Das hat die Freude ein wenig getrübt.

CD-Player

Der CD-Player tat im Test, was er soll. Erwähnenswert ist der flexible Wiedergabemodus. Sie können damit Titel beispielsweise zufällig wiedergeben lassen (Shuffle). Es gibt fünf Wiedergabemodi und drei Repeat-Varianten (All, One, Off).


Kommentare

Avatar
techdealer
07.09.2020
Irgendwie stelle ich mir ja vor, dass beim Test eines Music-Players-DAB-Radio Dings etwas mehr über den Klang berichtet wird. Ausgewogen kann auch eine Umschreibung von "nicht viel Bass aber gerade noch gut" sein. Wie gross ist der Raum, gibt es genug Bässe. Wie kommen die Höhen herüber...... So etwa?

Avatar
Claudia Maag
10.09.2020
Hallo techdealer, gerne liefere ich diese Infos nach. Das Gerät stand in einer Mietwohnung. Das Wohnzimmer ist 31.7 m2 gross und grenzt an eine offene Küche (nochmal 6,4 m2). Das Gerät stand am einen Ende des Wohnzimmers, auch in der Küche am anderen Ende war der Sound noch klar und gut; auch bei den hohen/hellen Tönen. Der Bass könnte tatsächlich besser sein. Im Wohnzimmer kann er noch überzeugen, in der Küche ist er nicht mehr so gut zu vernehmen. Liebe Grüsse, Claudia