Im Test: Oppo Reno 6 Pro 5G

Kamera

In Sachen Kameras gibts auf der Rückseite vier Linsen, wobei diese sehr platzsparend angebracht sind. Da gibt es eine 50-MP-Hauptkamera, einen 16-MP-Ultraweitwinkel, eine 13-MP-Telefoto-Linse sowie eine 2-MP-Makro-Linse. Nebst der Videofunktion (4K, 60 fps) erwähnt Oppo besonders den verbesserten Nachtmodus, welchen wir natürlich ebenfalls getestet haben. Frontal setzt Oppo weiterhin auf das Punch Hole und eine 32-MP-Kamera. Und auch dort werden Panorama-, Timelapse-, Slow-Motion- und ein Portrait-Modus unterstützt.
Quelle: PCtipp.ch
Die Bilder, die mit der Ultrawide-Kamera des Telefons aufgenommen wurden, sind sehr detailreich und die Farben authentisch, dennoch tritt im Vergleich zur Hauptkamera ein kleiner «Verwaschenheits»-Effekt auf. Die Makrokamera ist bei ausreichender Beleuchtung anständig, wobei beim Fokussieren ein wenig Nachjustierung erforderlich ist.

Akku

Klar, Oppos Verkaufsargument liegt natürlich im schnellen Laden. Ansonsten kann der Akku auch einen «strengen Tag» verkraften und hat noch genug Saft, damit er nicht sofort wieder aufgeladen werden muss. Der Aufladeprozess wiederum lässt das Gerät handwarm werden – allerdings wurden keine «ungesunden» Hitzeerscheinungen bemerkt. Notfallmässig reichen 5 Minuten Ladezeit für 4 Stunden Videoplayback – also auch einen Arbeitstag bei mittlerer Beanspruchung.

Audioqualität

«Dolby Atmos – das wird heute erwartet», hiess es seitens Oppo an der Präsentation des Produkts. Und tatsächlich lässt sich zumindest gut via Lautsprecher telefonieren und das gelegentliche Gamen wird angenehm untermalt. Geht es ums Musikhören, tun die Speaker zwar auch ihren Dienst, dennoch würde ich da ein gutes Paar Kopfhörer bevorzugen.

Spezielles

Speziell für Performance-Bedürftige, z.B. Gamer, gibts die Möglichkeit, den Arbeitsspeicher zu erweitern. Von den 256 GB ROM lassen sich bis zu 7 GB an die bereits bestehenden 12 GB RAM anrechnen, sodass das Reno 6 Pro über satte 19 GB RAM verfügt – problemlos übers User-Interface. Cool.

Fazit

Das Oppo Reno 6 5G steckt definitiv nicht einfach so in der Midrange-Schublade. Täte es dies, wäre der Preis doch etwas hoch angesetzt. So aber erhält man ein hochklassiges Gerät mit kleinen, preismässig verzeihlichen Schwächen.

Preise und Verfügbarkeit

Ab sofort gibts das Reno 6 Pro in Lunar Gray und Arctic Blue für 799 Franken zu kaufen. Beim Kauf eines Reno 6 Pro gibt es das Abo Wingo Swiss für ein Jahr kostenlos dazu (Aktion befristet bis 30.9.2021).

Testergebnis

Kamera, Ladetechnologie
Kein drahtloses Laden

Details:  Android 11, 6,55 Zoll AMOLED Display, 4500 mAh Akku, Qualcomm Snapdragon 870, 12 GB RAM, 256 MB Speicher

Preis:  Fr. 799.-

Infos: 
oppo.com


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.