Navigationsgerät 24.03.2021, 09:50 Uhr

TomTom kündigt Navi GO Discover an

Das 7-Zoll-HD-Navi ist das schnellste und leistungsstärkste aus dem Hause TomTom. Die 6- und 7-Zoll-Modelle sind ab sofort in der DACH-Region erhältlich.
(Quelle: TomTom)
TomTom hat eine breite Verfügbarkeit des TomTom Go Discover angekündigt. Nach eigenen Angaben ist das GO Discover das schnellste und leistungsstärkste Navigationsgerät des Herstellers. Die 7-Zoll-HD-Variante hat zudem das grösste Display aller TomTom-Modelle.
Die verwendeten Karten sind laut TomTom die neusten TomTom-Weltkarten und nie älter als eine Woche. Im  Vergleich zum Vorgängermodell lassen sie sich bis zu dreimal schneller über WLAN aktualisieren. Das Navi lässt sich ausserdem über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Dadurch erhalten Fahrer Zugriff auf die TomTom-Verkehrsinformationen sowie Premium-Live-Dienste.
Der TomTom GO Discover wird mit einer kostenlosen Ein-Jahres-Testversion der TomTom-Live-Services geliefert. Dazu gehören Raderkamera-Warnungen (in der Schweiz verboten), Infos zu Benzinpreisen, Parkplatzverfügbarkeiten abseits der Strassen sowie Elektrofahrzeug-Ladepunkte sowie deren Verfügbarkeit. Nach Ablauf der Testphase wird das Abo kostenpflichtig.
TomTom GO Discover in der 7-Zoll-Variante
Quelle: TomTom
Weitere Funktionen sind Sprachsteuerung und ein dynamischer Fahrspurassistent. Weitere Informationen finden Sie hier.

Preise und Verfügbarkeit

In der Schweiz ist das 7-Zoll-Modell des TomTom GO Discover für Fr. 319.- (UVP) erhältlich, das 6-Zoll-Modell für Fr. 279.- (UVP). Hierzulande sind die Vertriebspartner Interdiscount, Media Markt Schweiz, Fust und Digitec. In Deutschland und Österreich ist das 7-Zoll-Gerät für 299.- Euro (UVP) zu haben, das 6-Zoll-Modell für 259.- Euro (UVP).
Das 5-Zoll-Modell ist exklusiv auf TomTom.com für Fr. 229.- bzw. 229,95 Euro zu kaufen.




Kommentare

Avatar
Poldi
24.03.2021
Schade das TomTom keine Version mit eingebauter SIM-Karte mehr anbietet. Mein jetziges Gerät hat eine solche, leider funkt sie auf 2G. Dies wurde in der Schweiz ja bekanntlich abgeschaltet. Die Lösung mit der Datenverbindung vom Smartphone ist bei weitem nicht so elegant. Vor allem kostet sie laufend Daten und das kann vor allem im Ausland ins Geld gehen. Nicht für jeden lohnt sich eine Flatrate. Ohne TomTom Dienste ist dieses Gerät nur halb so nützlich. Frage: Wie viele Daten benötigt die Traffic-Funktion. Poldi

Avatar
Geoffrey
25.03.2021
Vor allem kostet sie laufend Daten und das kann vor allem im Ausland ins Geld gehen. Poldi Daran ändert eine eingebaute SIM Karte auch nichts. Im Gegenteil, man bezahlt noch zusätzliche Abogebühren damit, die bei Smartphone Koppelung nicht anfallen. geoffrey

Avatar
AKP
25.03.2021
@Geoffrey: Bei den bestehenden TomTom-Navis mit integrierter SIM-Karte sind die Abogebühren in den meisten Ländern Europas bereits im Navipreis enthalten. Aber eben leider nur 2G-Daten.

Avatar
SY-GriGri
25.03.2021
Fahre seit Jahren mit TomTom. Habe mittlerweile das vierte Gerät. Stelle aber fest, dass die Karten immer weniger aktuell sind. Speziell seit viele Käufer ein Gerät mit "Livetime update" kaufen, werden die Karten fast nicht mehr wirklich aktualisiert! Es gibt zwar immer wieder Kartenupdates, aber es sind nicht wirkliche Updates. Zum Beispiel Frankreich: Die Umstellung von 80 auf 90 auf den wichtigen Hauptstrassen ist bis heute nicht mehr realisiert worden und neue Strassenführungen sind mit zwei - bis manchmal fünf Jahren verspätet. Es sieht so aus, als wie wenn TomTom nur noch Geräte verkaufen will und das Strassenupdate wegen der "Kanibalisierung" der Livetime Updates vernachlässigt!

Avatar
Poldi
28.03.2021
Mit der Genauigkeit der Karten habe ich bis jetzt noch kein Problem bekommen. Aber die Zuverlässigkeit der Traffic Funktion habe ich wirklich geschätzt. In den meisten Fällen konnte ich, obwohl ich es nicht glauben wollte, einen Stau viel schneller umfahren. Die Kosten und Gebühren der SIM-Karte sind bei den alten 2G Karten tatsächlich im Kaufpreis enthalten. Dies müsste doch mit 3G auch möglich sein. Wie stellt sich TomTom dazu? Oder ist der Navi Verkauf für TomTom nicht mehr interessant?