Oft gelesen und geteilt 05.05.2011, 09:02 Uhr

Lesestoff: Kindle-App im (Apple-)Test

Seit wenigen Tagen bietet Amazon über 25’000 deutschsprachige eBooks zum Download an - Grund genug, die Kindle-App für iOS-Geräte genauer unter die Lupe zu nehmen.
Eine kleine Ewigkeit hat es gedauert, aber jetzt kommt endlich Bewegung in die Sache: Seit knapp zwei Wochen bietet Amazon über 25’000 eBooks in deutscher Sprache zum Download an. Diese Zahl haut zwar niemanden um, aber der Anfang ist gemacht. Gelesen wird die elektronische Literatur entweder auf dem Kindle-Gerät des Onlineriesen oder mit der gleichnamigen App auf einem iPhone, iPod touch oder iPad.
Die Kindle-App mit eingeblendeten Bedienelementen
Die Kindle-App selbst ist kostenlos und sowohl an das iPhone als auch an das iPad angepasst. Damit steht sie in direkter Konkurrenz zu Apples App iBooks, die in unseren Breitengraden lediglich die uralten Schinken anbietet, die Teil des Projekt Gutenberg sind.
Auf der nächsten Seite: So kaufen Sie bei Amazon elektronische Bücher

Klaus Zellweger
Autor(in) Klaus Zellweger


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.