News 12.04.2012, 08:00 Uhr

VideoStudio Pro X5

Die neue Version will durch HTML5-Unterstützung, Bildschirmaufzeichnung, mehr Tempo und Effekte überzeugen.
VideoStudio Pro X5 unterstützt als erstes Videobearbeitungsprogramm HTML5. Dabei handelt es sich um eine Webtechnologie, die völlig neue Optionen bei der Verwendung von Videos mit sich bringt. So lassen sich künftig beispielsweise auch Kapitelmarker sowie Grafiken und Titel per Hyperlink verknüpfen. Neue Bildschirmaufzeichnungswerkzeuge erlauben die Erstellung von Screencasts inklusive Animationen, Effekten, Musik, Titeln und Begleitkommentaren. Die Screencasts können auf DVD gebrannt, direkt bei YouTube, Facebook oder Flickr hochgeladen oder in Formaten wie MPEG-2, MPEG-4 (H.264) und WebM exportiert werden. VideoStudio Pro X5 verwendet Multithreading, um die volle Leistungsstärke von Mehrkernprozessoren nutzen zu können und unterstützt jetzt digitale Spiegelreflexkameras von Canon zur Erstellung von Stop-Motion-Animationen. Der integrierte Corel Guide bietet rund um die Uhr Zugriff auf Onlinetrainingsvideos, Hilfe, Produktaktualisierungen, zusätzliche gebührenpflichtige Inhalte etc.

Autor(in) Anne Kittel


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.