Alternative zu Backup mit Windows 23.01.2023, 11:55 Uhr

Systemabbild mit dem Aomei Backupper erstellen

Das Windows-Bordmittel der Systemabbild-Sicherung ist nicht sehr zuverlässig. Darum stellen wir Ihnen nicht Plan B, sondern Plan A vor: A wie Aomei. Und das Beste daran: Die Software ist völlig kostenlos.
Symbolbild
(Quelle: Shutterstock/Mike_shots)
Heute muss ich Ihnen ein Geständnis machen: Vor den Recherchen für diesen Artikel hatte ich schon eine gefühlte Ewigkeit lang kein Systemabbild meiner eigenen Geräte mehr erstellt. Einfach, weil das Sichern der Daten (Dokumente, Fotos usw.) bei mir auf anderem Weg erfolgt. Jene sind es, deren Verschwinden mir am meisten Kopfzerbrechen bereiten würde.
Lesen Sie hierzu den Artikel «Backup mit Windows» (PCtipp 3/2022, ab Seite 12, oder unter go.pctipp.ch/2917) oder benutzen Sie für regelmässige Backup-Jobs die Freeware Rathlev Personal Backup (Download unter go.pctipp.ch/937), die ich Ihnen schon im Mai 2016 vorgestellt hatte.
Das Betriebssystem und die Programme lassen sich nach einem Festplattentausch auch wieder beschaffen und installieren, ein wenig Routine vorausgesetzt. Nicht zuletzt steht bei mir immer mindestens ein lauffähiges Zweitgerät herum, auf das ich im Ernstfall zurückgreifen könnte. Home Office lässt grüssen!

Trotzdem ein Abbild

Dennoch kann sich das gelegentliche Erstellen eines Systemabbilds als grosser Zeitsparer erweisen. Tun Sie es vielleicht alle drei bis sechs Monate. Raucht die Festplatte ab, bauen Sie eine neue ein und spielen das Abbild zurück. Die Programme, Benutzerkonten, Dateien und Einstellungen, die zum Zeitpunkt der Abbilderstellung auf Ihrem PC vorhanden waren, sind damit wiederhergestellt. Das geht dann doch etwas schneller als eine komplette Neuinstallation.

Warum nicht Windows?

Windows enthält ein eigenes Werkzeug, mit dem Sie bei Bedarf Systemabbilder erstellen. Das erweist Ihnen aber unter Umständen einen Bärendienst: Im Netz mehren sich seit Jahren die Berichte verzweifelter User, die beim Zurückspielen eines mit Bordmitteln erstellten Windows-Systemabbilds scheiterten. Das dürfte daran liegen, dass Microsoft diese Funktion einst für Windows 7 entwickelt und seither unter Windows 10 und 11 einfach mitgeschleppt hat; offenbar, ohne es an allfällige neue Gegebenheiten anzupassen (Stichworte: UEFI, Bitlocker, GPT, grössere Disks etc.).
Bild 1: Benutzerberichten zufolge funktioniert das mit dem Systemabbild heute oft nicht mehr
Quelle: PCtipp.ch
Die Funktion ist unter Windows 11 immer noch etwas verschämt in der Systemsteuerung zu finden, und zwar unter der vielsagenden Bezeichnung Sichern und Wiederherstellen (Windows 7), Bild 1. Der Zusatz «Windows 7» ist ein Euphemismus für «Verwenden Sie es bitte nicht mehr».
Und was nützt Ihnen ein einfaches Mittel zum Erstellen von Abbildern, wenn sich diese nicht mit hoher Zuverlässigkeit zurückspielen lassen? Eben.



Kommentare
Avatar
fbu
vor 2 Tagen
Grüezi Frau Gaby Salvisberg Ein toller Artikel. Endlich mal eine Anleitung für ein System Backup, welche auch ich als relativer Nobody verstanden habe. Habe dabei auch erstmals begriffen, was ein "Bitlocker" ist. Herzlichen Dank und freundliche Grüsse - Franz

Avatar
jpgjpg
vor 1 Tag
JA, der Artikel mit ausführlicher Anleitung ist perfekt. Dummerweise kommt beim Download-Versuch ab der url https://www.aomei.de/backup-software/ab-standard.html die Fehlermeldung "404 not found"

Avatar
jpgjpg
vor 1 Tag
sorry, jetzt klappt's

Avatar
re460
vor 1 Tag
JA, der Artikel mit ausführlicher Anleitung ist perfekt. Dummerweise kommt beim Download-Versuch ab der url https://www.aomei.de/backup-software/ab-standard.html die Fehlermeldung "404 not found" Die 404er-Seite bekommt man tatsächlich auf der AOMEI-Website (Startseite). Unter Downloads funktionierts. Mein Vertrauen in eine solche Firma, die scheinbar nicht bemerkt, dass der Link nicht funktioniert, ist für mich nicht gerade vertrauenswürdig. Trotzdem werde ich die Software testen.

Avatar
re460
vor 9 Stunden
Ich habe nun die Software getestet, aber das Backup habe ich nach über einer Stunde wieder abgebrochen und deinstalliert. Backups klappen mit der deutschen Freesoftware Personal Backup wesentlich schneller und äusserst zuverlässig. Da verzichte ich gerne auf eine Software aus Hongkong.

Avatar
Ginemod
vor 8 Stunden
Ich habe nun die Software getestet, aber das Backup habe ich nach über einer Stunde wieder abgebrochen und deinstalliert. Backups klappen mit der deutschen Freesoftware Personal Backup wesentlich schneller und äusserst zuverlässig. Da verzichte ich gerne auf eine Software aus Hongkong. Haben Sie beim Personal Backup auch den Hinweis gelesen: Hinweis: Das Programm ist nicht für die Sicherung und Wiederherstellung von System-Dateien geeignet (Homepage ganz unten). Und wie wollen Sie ein Backup erstellen, wenn Sie Bitlocker benutzen? Für Laptop User auf Reisen ein Must-have. Ich habe mal einen Laptop von einem hohen ausländischen Offizier ohne Mühe übernommen. :-) Einzelne Ordner sichern kann man auch mit Copy erledigen oder dem Total Commander automatisieren. Vermutlich haben Sie den Artikel über Aomei Backupper Systemabbild nicht ganz verstanden. Ich muss gestehen, dass ich die Pro Version gekauft habe.