Der E-Mail-Knigge

Formatierungen nutzen

Eine saubere Struktur in der E-Mail hilft dem Verständnis des Empfängers. Nutzen Sie die Möglichkeiten, indem Sie zum Beispiel für Aufzählungen Markierungspunkte verwenden, statt mehrere Stichworte durch Kommas getrennt aneinanderzureihen, Bild 8. Der Empfänger wird es Ihnen danken – und Sie werden durch diese strukturellen Hilfen vielleicht vor dem Versand herausfinden, dass etwas vergessen ging oder gar nicht in diese E-Mail gehört. Aber auf jeden Fall sammeln Sie damit Pluspunkte beim Empfänger.
Bild 8: Aufzählungen und andere Formatierungen erleichtern das Verständnis enorm
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch



Kommentare

Avatar
gaessu
08.07.2021
Sehr guter Knigge. Die meisten Regeln wende ich schon seit einiger Zeit an - bis auf eine: Ich verwende keine Formatierungen in E-Mails. Es gibt noch vereinzelte E-Mail-Programme, welche nur das "Nur-Text-Format" kennen und formatierte E-Mails entweder als HTML-Code oder (im schlimmsten Fall) als leeres E-Mail anzeigen. Darum schreibe ich meine E-Mails (fast) immer im "Nur-Text-Format", und bisher haben alle Leute meine E-Mails lesen können.