Der E-Mail-Knigge

Richtig zitieren

Diese Technik gehört bereits zum Gipfel der Höflichkeit: Zitieren Sie nur, was relevant ist. Also statt den gesamten Gesprächsverlauf zu retournieren, zitieren Sie nur die Stelle, auf die Sie Bezug nehmen. Vielleicht müssen Sie dazu den überschüssigen Text manuell löschen. Bei vielen Mailclients reicht es auch, nur die besagte Stelle zu markieren und dann auf Antworten zu klicken, damit dieser Textfetzen zitiert wird.

Zitate weitergeben

Vielleicht möchten Sie eine E-Mail auszugsweise an jemanden verschicken, der bis jetzt noch nicht auf dem
Verteiler war. Dazu bietet Microsoft Outlook eine recht elegante Lösung. Markieren Sie den Text in der ursprünglichen E-Mail.
Ziehen Sie den markierten Textblock links auf den Posteingang, damit Outlook eine neue E-Mail mit diesem Inhalt erstellt, Bild 6.
Bild 6: Mit einem Handgriff wird aus einer markierten Textstelle eine neue E-Mail
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch



Kommentare

Avatar
gaessu
08.07.2021
Sehr guter Knigge. Die meisten Regeln wende ich schon seit einiger Zeit an - bis auf eine: Ich verwende keine Formatierungen in E-Mails. Es gibt noch vereinzelte E-Mail-Programme, welche nur das "Nur-Text-Format" kennen und formatierte E-Mails entweder als HTML-Code oder (im schlimmsten Fall) als leeres E-Mail anzeigen. Darum schreibe ich meine E-Mails (fast) immer im "Nur-Text-Format", und bisher haben alle Leute meine E-Mails lesen können.