Fotografie-Tipps 21.06.2021, 10:40 Uhr

Kaufberatung: Kameras für Einsteiger

Eine «richtige» Kamera ist trotz starker Smartphones noch immer ein Upgrade – nur schon haptisch gesehen. Wir erklären Ihnen, was Sie wissen sollten und worauf es ankommt, wenn Sie in die faszinierende Welt der Systemkameras einsteigen möchten.
(Quelle: geralt/Pixabay)
Nichts geht über das Klicken eines Kameraverschlusses. Und seit das Smartphone die dedizierte Kamera für das Alltagsknipsen abgelöst hat, wird dieses Klicken noch viel wertvoller, weil seltener. Bis es aber klickt, braucht es ein wenig Recherche, um die richtige Kamera zu finden.
Das ist nicht immer die «beste» oder die teuerste Kamera, sondern die, welche optimal zu Ihnen passt. Wichtig ist auch, das passende System zu erwischen, denn eine Systemkamera ist nur so gut wie das System. Neben den Tipps in diesem Artikel finden Sie in der Tabelle (letze Seite) eine Übersicht über aktuelle Kameramodelle bis ca. 1100 Franken (ohne Objektiv), die sich besonders gut für Einsteiger eignen, Bild 1.
Bild 1: Eine gute Kamera muss nicht kompliziert sein. Im Bild die Fujifilm X-E4
Quelle: Fujifilm



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.