Tests 08.05.2014, 07:56 Uhr

Test: WLAN-IP-Kamera DCS-933L von D-Link

Die Wireless-IP-Kamera DCS-933L von D-Link ist eine vielseitige Überwachungslösung für zu Hause oder fürs Büro.
Soll einfach sein in der Einrichtung – kann aber manchmal ein wenig zicken: Geduld ist gefragt!
Die D-Link DCS-933L ist eine kleine WLAN-IP-Kamera. Mit zusätzlichen Infrarot-LEDs macht sie sogar bei völliger Dunkelheit Aufnahmen. Sicher positiv, für 120 Franken, gefallen Optionen wie Zeitpläne und Smartphone-Apps für Fernzugriff. Sogar Lautsprecher sind zur Geräuschaufzeichnung bzw. Alarmierung integriert. 
Nicht ganz auf Anhieb klappte die angeblich einfache Installation. Laut D-Link müsse nur die CD eingelegt werden, die Kamera für erstmalige Aufsetzen per Ethernet-Kabel mit dem Router verbunden werden – und fertig.
Theoretisch schon. In der Praxis kann es je nach Netzwerkumgebung, z.B. bei vielen Switches und Geräten im Heimnetzwerk, ein wenig zicken. Lässt man sich (via DHCP) automatisch eine IP zuweisen, kann es einige Minuten dauern, bis die lokale IP der Kamera nach mehreren Fehlversuchen endlich vom Assistenten angezeigt wird.
Nach etwa fünf Minuten wird die IP endlich gefunden beim ansonsten einfachen Setup-Assistenten

Flexible Platzierung dank WLAN

Hat die Installation geklappt, wird es langsam interessant. Ab jetzt kann die Kamera vom Router getrennt und dank des integriertem WLAN irgendwo platziert werden. Wer noch nie IR-LEDs an einer IP-Kamera gesehen hat, sollte mal kurz das Licht ausschalten oder die Hand vor die Kamera halten – und die IR-LEDs leuchten rot auf. Ziemlich cool. Man hört sogar ein kleines Klickgeräusch.
Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: Cloud-Portal und Apps

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Avatar
flacocuchento
08.05.2014
DCS-942L Ich habe auch eine 933L Was ich vermisse ist die Möglichkeit zu speichern, ausser mit einem Fremdanbieter für Bezahlung über eine Cloud. Ich werde mir die DCS-942L zulegen die eine Micro SD Card an Bord hat.

Avatar
Simon Gröflin
09.05.2014
Ja, die Aufnahmefunktion vermisse ich auch. Im Vgl. zum Vormodell (der DCS-932L) sind ja die Neuerungen nicht gerade gewaltig. Dachte jetzt immer, die hätten da noch was bei der Gratis-Cloud eingebaut, um Aufnahmen zu speichern. Demnach nicht. Bin noch gespannt, wie gut sie mit der Synology harmoniert. Hab sie hier eher hinsichtlich allgemeiner Usability getestet. Sie ist aus meiner Sicht ein witziges Gadget für alle, die zwischendurch mal was abchecken müssen über den Livestream - aber eben: auch nicht viel mehr. Werde diese und noch ein paar weitere Modelle testen, weil ich ein paar Modelle finden will, die gut mit Synology harmonieren (für einen Praxisbericht), um zu erklären, wie man diese optimal mit einem NAS konfiguriert. lg Simon

Avatar
Simon Gröflin
12.05.2014
Cloud-Portal Habe soeben noch einen Kommentar von D-Link erhalten. D-Link wird also nie eine Aufnahmefunktion für seine Cloud anbieten. Man will, dass die Daten beim User bleiben. Hauptgeschäft seien die Geräte. Das Cloud-Portal an sich ist und bleibt ein Dyndns-Dienst für einfache Fernzugriffe. Dies einfach noch zur Richtigstellung. War immer der Meinung bzw. habe darauf hin spekuliert, D-Link würde die Cloud sogar noch um Aufnahmefunktionen erweitern. Somit bleibt für weitere Aufnahmefunktionen fast nichts anderes übrig, als zu einer Cam mit SD-Slot oder zu einer NAS-Lösung zurückzugreifen. lg Simon

Avatar
Telaran
13.05.2014
Werde diese und noch ein paar weitere Modelle testen, weil ich ein paar Modelle finden will, die gut mit Synology harmonieren Da bin ich sehr gespannt. Meine Erfahrung mit D-Link DCS-932L und DCS-5020L: Ernüchternd. Die Bewegungsmeldung muss via Synology gelöst werden, welche jedoch den Tag/Nacht-Wechsel nicht erkennt und deswegen eine hohe Fehlmeldung-Quote haben kann. Ansonsten kann man aber sehr viel konfigurieren (leider keine Tonaufnahmen). Auch die App von Synology ist mehr als ausreichend. Was mich am meisten bei Synology stört: Die Hohen Lizenzkosten für weitere Kamera's und die Tatsache, dass man diese nicht digital erwerben kann (was will ich mit einem per Post zugestellten Code?) Bin aber gespannt auf denen "grossen Synology-Webcam-Test" :)