Schweizer Eigengewächs 17.08.2021, 08:00 Uhr

Sumatronic DAB+-Cable-Adapter im Test

Mit dem DAB+-Cable-Adapter des Schweizer Herstellers Sumatronic profitieren DAB+-Radios bei schwierigen Empfangsbedienungen von glasklarem DAB+-Sound und üppiger Senderauswahl. Der Test.
(Quelle: Sumatronic)
DAB+-Empfang aus der UPC-Dose: Sind Sie im Besitz eines DAB+-Radiogerätes, welches noch nicht «DAB+-Cable-Ready» ist, wollen aber dennoch auf sehr hochwertiges DAB+ per Kabelanschluss umsteigen? Kein Problem: Mit dem DAB+-Cable-Adapter des Schweizer Herstellers Sumatronic geht das ganz einfach und erst noch preiswert. Der Reihe nach.
 
Sumatronic DAB+-Cable-Adapter: einfache Installation
Quelle: Sumatronic
Die Entwicklung vom Prototyp bis zum marktreifen Produkt dauerte rund zwei Jahre. Die Idee dahinter: Ein einfach zu bedienendes Gerät zu entwickeln, das den Zugang zu DAB+-Cable-Programmen auf UPC-Netzen ermöglichen sollte. Nach Erarbeitung eines ersten Konzepts erfolgt ein Laboraufbau. Der nächste Schritt war ein erster Prototyp, der in etwa das Volumen einer Pizzaschachtel hatte. Im nächsten Schritt wurde das Gerät stark minimiert und störsicher gemacht, um den TV-Empfang und Internetverbindungen im UPC-Netzwerk nicht zu beeinträchtigen. Das Ziel war, einen Plug-&-Play-Adapter zu bauen, an dem der Kunde nichts programmieren oder einstellen muss.



Kommentare

Avatar
11291PCtipp
17.08.2021
Welche Vorteile haben DAB+ Empfang in der stationären Anwendung zu hause über DVB-C, wenn der Kabelnetz Provider schon hunderte Radio Stationen über DVB-C zum Empfang anbietet?

Avatar
maschwi
19.08.2021
Meines Wissens schaltet UPC auch die analoge Verbreitung des Radios über DVB-C irgendwann ab, dann würde nur noch Radio hören über den Fernseher gehen oder einen AV Receiver. Mit DAB+ kann man noch eine "nur" Stereoanlage mit einem Radiosignal füttern. Grüsse Martin

Avatar
karnickel
22.08.2021
Welche Vorteile haben DAB+ Empfang in der stationären Anwendung zu hause über DVB-C, wenn der Kabelnetz Provider schon hunderte Radio Stationen über DVB-C zum Empfang anbietet? @11291PCtipp Wenn ich alles richtig gelesen habe, ist DAB+ über das Koaxialkabel von UPC nicht kompatibel zu DAB+-Empfängern für über die Luft empfangbaren Muxe. Somit gibt es dafür also zu wenige Geräte zur Auswahl. Des Weiteren kenne ich so etwa zwei Geräte für den Empfang von Radiostationen über DVB-C. Keines von denen gefällt mir und auch will ich keinen kompletten DVB-C TV-Tuner in mein HiFi-Rack bauen. Alle Stationen kommen also nicht so an, wie ich sie gerne hätte. So bleibe ich bei Internetradio in der Stereoanlage. Radio übers TV-Gerät hören ist etwas für im Hotelzimmer.

Avatar
Schlummi
22.08.2021
Erst mal vorneweg, analoges Radio ist bei uns UKW/FM, digitales Radio kann man über DVB-C im Kabelnetz, DAB+ über Luft oder Kabelnetz falls vorhanden oder als IP-Stream übers Internet beziehen. Es gibt noch Möglichkeiten über DVB-S, also Satellit, nur das lassen wir jetzt mal weg. Die ideale Lösung hängt davon ab was man schon zuhause rumstehen hat und was dein Kabelnetzprovider so anbietet. Wer schon einen DAB+ Empfänger besitzt und ein Antennenkabel der UPC anschliessen kann, der ist mit dem Sumatronic Adapter gut bedient. Der grosse Vorteil, ein zusätzliches Gerät, das komplett ohne Fernbedienung auskommt. DVB-C kann ebenfalls mit kleinen Zusatzgeräten (Zum Beispiel Technisat Cablestar 100) genutzt werden, aber es gibt eine zusätzliche Fernbedienung, das bisherige Radio braucht einen Audio-Eingang wie AUX oder LineIn. Denke auch einen Sendersuchlauf dürfte notwendig sein. Es muss also eingerichtet werden.

Avatar
Charlito
22.08.2021
Wenn ich richtig kapiert habe sollte so sein

Avatar
11291PCtipp
23.08.2021
@11291PCtipp Wenn ich alles richtig gelesen habe, ist DAB+ über das Koaxialkabel von UPC nicht kompatibel zu DAB+-Empfängern für über die Luft empfangbaren Muxe. Somit gibt es dafür also zu wenige Geräte zur Auswahl. Des Weiteren kenne ich so etwa zwei Geräte für den Empfang von Radiostationen über DVB-C. Keines von denen gefällt mir und auch will ich keinen kompletten DVB-C TV-Tuner in mein HiFi-Rack bauen. Alle Stationen kommen also nicht so an, wie ich sie gerne hätte. So bleibe ich bei Internetradio in der Stereoanlage. Radio übers TV-Gerät hören ist etwas für im Hotelzimmer. Jeder TV mit DVB-C Tuner hat einen Radiomodus, dabei kann die Bildausgabe konfiguriert oder ausgeschaltet werden. Den CD Player im HIFI Rack einfach durch einen Blu-Ray/DVD Recorder ersetzen, die haben auch einen DVB-C Tuner. Das eingebaute Display sollte im Radiomodus aber das nötige anzeigen, sonst einen Bildschirm/TV anschliessen.

Avatar
Charlito
23.08.2021
UPC plant die Zahl der Programme auf DAB+cable soweit zu erhöhen, wenn alle heute auf UKW gesendeten Programme auch auf DAB+cable empfangbar sind, werden UKW-Programme abgeschälten Das ist wie analoge TV, einmal ist vorbei… Man kann auch DAB+ Stadions, mit Apps, an Smart TV, Tablett, Handy, usw., Streaming Das Netz von UPC kombiniert Glasfaser Leitungen und Koaxialkabel. Das Netz von UPC in Zahlen: 1’791’187 km Glasfasern, 40’684 km Koaxialkabel 8’216 Fibernodes (Glasfasern zu Koaxialkabel)

Avatar
karnickel
11.09.2021
Jeder TV mit DVB-C Tuner hat einen Radiomodus, dabei kann die Bildausgabe konfiguriert oder ausgeschaltet werden. ... Exakt, genau das meinte ich mit "TV als Radio im Hotel laufenlassen" so in etwa. ... Den CD Player im HIFI Rack einfach durch einen Blu-Ray/DVD Recorder ersetzen, die haben auch einen DVB-C Tuner. ... @11291PCtipp Echt jetzt? Kannst Du mir ein Modell nennen? Ich kenne keines. ... sonst einen Bildschirm/TV anschliessen. Moment, TV als Tonquelle für einen optical media player? Dann vielleicht doch besser gleich einen kompletten PC als Signalquelle mit ins Rack verbauen? :LOL: Auch bin ich mir nicht sicher, ob jeder Recorder auch wirklich das aufzunehmende Bild-/Tonsignal durchschleifen kann. Und dann wohl sowieso als HDMI o.ä. von wo aus man wieder den Ton alleine herausfriemeln muss. Ein etwas grosser Geräteturm, um etwas DVB-C-Radio zu hören. - Ich mag solche Overkills. :giggle:

Avatar
11291PCtipp
11.09.2021
Exakt, genau das meinte ich mit "TV als Radio im Hotel laufenlassen" so in etwa. @11291PCtipp Echt jetzt? Kannst Du mir ein Modell nennen? Ich kenne keines. Moment, TV als Tonquelle für einen optical media player? Dann vielleicht doch besser gleich einen kompletten PC als Signalquelle mit ins Rack verbauen? :LOL: Auch bin ich mir nicht sicher, ob jeder Recorder auch wirklich das aufzunehmende Bild-/Tonsignal durchschleifen kann. Und dann wohl sowieso als HDMI o.ä. von wo aus man wieder den Ton alleine herausfriemeln muss. Ein etwas grosser Geräteturm, um etwas DVB-C-Radio zu hören. - Ich mag solche Overkills. :giggle: Hier ein entsprechendes Beilspiel als aktuelles Angebot: https://www.ricardo.ch/de/a/panasonic-dmr-bct735eg-1183803920/

Avatar
karnickel
11.09.2021
@11291PCtipp Öhm, das ist doch ein Tuner. Dann also ohne den Teil mit den Glitzerscheiben. Einfach nur Aufnehmen von TV-Inhalten oder Radio-Mitschnitten. Damit ist mir klar, wie dies funktioniert. - Wenn ich mir also einen HiFi-Turm bauen würde, dann wäre dies eine optimale Version mit möglichst wenigen Geräten. Insbesondere an Orten ohne Netzwerkanschlüssen und somit ohne Internet Radio.