Testcenter 01.12.2021, 11:23 Uhr

Im Test: Nokia G50

Mit dem Nokia G50 stellt Markeninhaber HMD Global ein 5G-taugliches Midrange-Smartphone zum Einsteigerpreis vor. Die Akkulaufzeit und natürlich das Update-Versprechen, dass mit Android One kommt, sind die Merkmale des Geräts. PCtipp testet.
(Quelle: Nokia)
5G für 239 Franken – das klingt erstmal verlockend. Aber auch wenn die aktuelle und zukunftsträchtige Funktechnologie lockt, gibt es auch andere Kategorien, die man in Betracht ziehen sollte, wenn man sich ein neues Smartphone anschafft – auch wenn es Preisgünstig ist. Da gibt es einige Stärken beim Nokia G50 – aber auch einiges, was man selbst für diesen Preis – hätte vermeiden können. Aber fangen wir beim Positiven an.
Das Nokia G50 ist – fast schon Nokia-Tradition - ein sehr grosses Handy. Der 6,82-Zoll-Bildschirm ist über 17 Zentimeter hoch und es wiegt 220 Gramm. Eine echte Challenge für die durchschnittliche Hosentaschen. Und für die durchschnittliche Hand. Über Ein-Hand-Bedienung brauchen wir gar nicht zu sprechen.
Die Rückseite besteht aus Kunststoff, fasst sich aber angenehm kühl an – und ist hübsch, sofern man auf das nuancierte Blau-Grün steht, was als Symbolismus für die finnische Heimat des Geräts steht – Aurora borealis, die Nordlichter und so weiter. Mir gefällts. Auf der rechten Seite befindet sich ein Fingerabdrucksensor (in die Einschalttaste integriert) und auf der linken Seite eine Google Assistant-Taste. Während mir die Positionierung des Fingerabdrucksensors gefällt (warum ist das so aus der Mode gekommen?) ist die Assistant-Taste an denkbar ungünstiger Position angebracht, die Anzahl versehentlicher «Drücker» war hoch. Plus: Sie lässt sich leider nicht anderweitig belegen, etwa für einen Quickstart einer App oder ähnliches. Immerhin: Man kann sie deaktivieren, was ich tat. Dann hat man aber eine Taste ohne Funktion. Eine verschenkte Chance. 
Auf der Oberseite des Telefons befindet sich ein 3,5-mm-Klinkenanschluss und das Aufladen erfolgt über einen USB- C-Port auf der Unterseite. Insgesamt gefällt die Optik (trotz oder wegen der Grösse, egal) sehr gut.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.