Firmenlink

ESET

 

Shield TV: Gamer-PC verdrängt Spielkonsolen

von Klaus Zellweger 22.02.2017

Erfahrungswerte

Zugegeben, die Installation ist noch jung. Doch bereits nach zwei Wochen zeichnet sich ab, dass diese Lösung eine Einbahnstrasse ist: Es gibt keinen Weg zurück. Die Qualität der Grafik, die Bildrate und nicht zuletzt die riesige Auswahl an Spielen erfüllen so manchen Traum eines ehemaligen Konsolenspielers.

Die erste Installation ist unkompliziert und dürfte bei jedem interessierten PC-Anwender höchstens als eine halbe Stunde dauern. Shield TV, Grafikkarte und die Software sind füreinander gemacht, und das dringt immer wieder durch.

Allerdings muss erwähnt werden, dass zumindest eine Person in der Familie eine etwas tiefere Ahnung von den technischen Zusammenhängen haben sollte, um den PC bei Laune zu halten. Wenn diese Voraussetzung erfüllt ist, erweist sich der GameStream via Shield als familientaugliche Lösung: Einmal installiert, ist die Bedienung für den Rest der Familie nicht viel umständlicher als bei einer regulären Spielkonsole. Auf jeden Fall entschädigen die Grafik und der flüssige Spielablauf für alle Geburtswehen.

Kann mehr als nur Spiele: die Oberfläche von Shield TV Kann mehr als nur Spiele: die Oberfläche von Shield TV Zoom© Screenshot/PCtipp

Der wichtigste Tipp

Wenn Sie sich für die Umsetzung entscheiden und ausserdem die Verantwortung dafür tragen, beherzigen Sie diesen einen Tipp: Realisieren Sie dieses Projekt, indem Sie sich immer nur einer Aufgabe zuwenden. Lösen Sie diese Teilaufgabe zur vollsten Zufriedenheit. Erst dann widmen Sie sich der nächsten. Widerstehen Sie der Versuchung, in der Sturm-und-Drang-Phase alles auf einmal anzupacken und die Unklarheiten zu ignorieren.

Fazit

Das Dreigestirn Shield TV, GTX-Grafikkarte und PC nimmt quasi die über-übernächste Generation der Spielkonsolen vorweg. Wenn Sie sich nicht scheuen, ab und zu ein paar Steine aus dem Weg zu räumen und manchmal auch Scherben wegzuwischen, finden Sie in dieser Anlage die perfekte Spielkonsole fürs Wohnzimmer.

Seite 4 von 4

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.