5 Tipps, um kostenlos Fotos mit der Familie zu teilen

Tipp 1: Für Cloud-Freudige (Fortsetzung)

Google One/Google Fotos

Google One ist seit Dezember 2018 in der Schweiz verfügbar ( PCtipp berichtete ). Google One ist kein eigentliches zusätzliches Tool, um z.B. auf Fotos zuzugreifen, sondern eine Art Verwaltungskonsole für Ihre Google-Dienste und vor allem Ihren Cloud-Speicherplatz.
Google One Startseite mit Option Familienmitglieder hinzuzufügen
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Der Speicherplatz steht für Google Drive, Gmail und Google Fotos zur Verfügung. Des Weiteren kann man seinen Speicherplatz mit bis zu fünf Familienmitgliedern teilen. Nebst Cloudspeicher bietet die Google-One-Mitgliedschaft beispielsweise Kontakt zu Google-Experten (Support) und Abonnenten profitieren von Zusatzfeatures wie beispielsweise mehr Filtern für die Foto- bzw. Videobearbeitung oder Rabatte auf ausgewählte Hotelbuchungen.
Des Weiteren kann man seinen Speicherplatz mit bis zu fünf Familienmitgliedern teilen. Google One ist kostenpflichtig und ab Fr. 20/Jahr (100 GB) verfügbar.  Hier gehts zu unserem Artikel Google One: Übersicht und praktische Tipps für das Cloud-Dashboard. Weitere Beispiele für Cloud-Speicher sind: Dropbox, Microsoft etc. Lesen Sie ausserdem unseren Artikel Schweizer Alternativen zu Dropbox (Stand: 2013).
Google Fotos
Hinweis: Seit 1. Juni 2021 ist Schluss mit unbegrenztem Gratisspeicher (PCtipp berichtete), warum Google One (s. oben) je nach Datenmenge nun eine Option ist, wenn man sehr viele Bilder hochlädt. Ab 1. Juni werden neue Fotos oder Videos, die Sie in hoher Qualität sichern, auf Ihren Gratis-Speicherplatz im Google-Konto angerechnet. Der kostenlose Speicherplatz beträgt 15 GB.
Album mit der Familie teilen
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Wie Sie mit Google Fotos ein Album für Familienmitglieder freigeben, ist in diesem Tipp erklärt.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.