5 Tipps, um kostenlos Fotos mit der Familie zu teilen

Tipp 5: Für alle, welche die anderen Optionen en Seich ...

Tresorit Send

Eine Schweizer Alternative zu WeTransfer ist Tresorit Send. Das Filehosting-Unternehmen bietet einen ebenfalls kostenlosen Dienst zum Teilen grosser Dateien (bis zu 5 GB) an (Tresorit Send). Klicken Sie links auf das Plus-Symbol und wählen Sie die Datei aus. Auch hier geben Sie Ihre Mailadresse sowie jene des Empfängers an.
Die Schweizer WeTransfer-Alternative: Tresorit Send (Stand: Juni 2021)
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Hinweis: Auf Wunsch können Sie den Link mit einem Passwort schützen (kostenlos). Ausserdem gibt es beispielsweise die Optionen E-Mail-Benachrichtigung bei Öffnungsversuchen oder man kann ein Zugriffsprotokoll aktivieren.
Update: 30.6.21: Firefox Send ist mittlerweile nicht mehr verfügbar.

WeTransfer

Die bekannteste und internationale Variante ist WeTransfer. Bei WeTransfer können Sie bis zu 2 GB Daten versenden, müssen sich nicht registrieren und der Dienst ist kostenlos.
Auf der WeTransfer-Webseite geht es gleich los: Klicken Sie auf Dateien hinzufügen, tippen Sie eine E-Mail-Adresse (bis zu drei Adressen sind möglich) sowie Ihre eigene E-Mail-Adresse ein. Alternativ kann ein Ordner ausgewählt werden. Anschliessend können Sie noch eine Nachricht hinzufügen, z.B. «Die Highlights der Geburifeier von Tante Ursula!».
Kostenlos, aber nur mit der Pro-Variante kann man einen Link mit enem Passwort schützen (Stand: Juni 2021)
Quelle: cm/PCtipp
Die Bilder können Sie entweder per E-Mail oder per Link verschicken. Diesen können Sie selbst via E-Mail verschicken. Tippen Sie hierzu unten auf das Drei-Punkte-Symbol und wählen Sie statt E-Mail die Option Übertragungslink erstellen.
Hinweis: Diesen Link mittels Passwort zu schützen oder nach einer gewissen Zeitspanne zu löschen funktioniert leider nur mit der WeTransfer-Pro-Version (ab 12 Euro pro Monat und Person). Der Passwortschutz ist z.B. bei Tresorit Send gratis.
Wer noch ZIP-Archive erstellt, um mehr Bilder auf einmal verschicken zu können, findet hier eine Anleitung, wie man ein Archiv mit 7-Zip erstellt.
Auf die Retro-Varianten – Fotos via E-Mail oder auf DVD gebrannt zu verteilen oder per Brieftaube zu schicken – haben wir an dieser Stelle verzichtet.
(Dieser Artikel erschien erstmals im Jahr 2020 und wurde am 30.06.21 aktualisiert und ergänzt.)



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.