Herausgekitzelt 08.11.2021, 07:47 Uhr

Excel: Hyperlink aus verlinktem Wort extrahieren

Sie haben eine Spalte mit verlinkten Begriffen. Nun möchten Sie die verlinkten Webadressen in einer separaten Spalte haben.
In der ersten Spalte sind Begriffe mit Weblinks. Sie hätten die Webadressen dazu gerne in einer separaten Spalte
(Quelle: PCtipp.ch)
Doch was, wenn Sie später herausfinden, dass Sie die Webadressen nun doch gerne wieder in einer separaten Spalte wollen? Excel bietet zwar eine Funktion, um einen Begriff mit einem Link aus einer anderen Zelle zu versehen. Aber standardmässig gibt es keine, um das Umgekehrte zu erreichen.
Lösung: Es klappt aber, indem Sie eine benutzerdefinierte Funktion erstellen. Das ist einfacher, als es sich anhört. Der Ansatz dazu stammt von hier. Brauchen Sie die Funktion nur in dieser einen Arbeitsmappe? Gehen Sie zu Datei/Speichern unter oder Datei/Kopie speichern. Als Dateityp wählen Sie Excel-Arbeitsmappe mit Makros (*.xlsm).
Hinweis: Falls Sie das Makro stattdessen lieber in einer zentralen Makro-Arbeitsmappe hätten, damit die Funktion in allen Excel-Arbeitsmappen zur Verfügung steht, hilft Ihnen dieser Beitrag: https://www.pctipp.ch/praxis/microsoft-office/excel-arbeitsmappe-zentrale-makros-1966025.html.
Gehen Sie genau so vor wie hier beschrieben, sonst klappt es nicht: Drücken Sie Alt+F11 zum Öffnen des Visual-Basic-Editors. Im Menü Einfügen geht es nun zu Modul. Nur so wird der richtige Platz für die benutzerdefinierte Funktion erzeugt. Klicken Sie in der linken Spalte unter Module auf Modul1. Kopieren Sie folgende Codezeilen und fügen Sie diese im rechten Fensterteil ein:
Function GetURL(cell As Range, Optional default_value As Variant)
'Gibt die Hyperlink-Adresse einer Zelle aus
      If (cell.Hyperlinks.Count <> 1) Then
          GetURL = default_value
      Else
          GetURL = cell.Hyperlinks(1).Address
      End If
End Function
So sieht das Makro-Modul im VBA-Editor aus
Quelle: PCtipp.ch
Klicken Sie auf Speichern und gehen Sie zu Datei/Schliessen und zurück zu Excel. Jetzt ist es kinderleicht. Angenommen, Sie haben in Spalte A die verlinkten Begriffe und wollen die hinterlegten Hyperlinks in Spalte B haben. Pflanzen Sie den Cursor z.B. in B2 und geben Sie als Formel =GetURL(A2) ein. Fertig! Diese Formel können Sie nun in die weiteren Zellen kopieren. Falls Sie die URLs nach Auslesen lieber als fixe Werte statt als Resultat einer Formel hätten, gehts wie immer: Kopieren Sie die Spalte mit den URLs und fügen Sie diese z.B. in Spalte C ein, mit dem Befehl Inhalte einfügen/Werte.
Die benutzerdefinierte Funktion GetURL schnappt sich die Webadresse aus der angegebenen Zelle
Quelle: PCtipp.ch



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.