6 praktische Tipps für Google Meet

Tipp 4: Webversion: Hintergrund durch (Standard-)Video ersetzen

Anstelle von statischen Bildern können Videokonferenz-Teilnehmende auch Videos (Effekte) auswählen. Mit der Webversion funktioniert es bereits. Schon im August 2021 hiess es, die App werde folgen, doch am 4.11.21 ist die Funktion noch nicht verfügbar.
Momentan kann man allerdings nicht irgendein Video verwenden, sondern aus sieben von Google erstellten Videos auswählen, darunter ein Klassenzimmer, eine Party und ein Wald oder einen Strand. Für jene, die das gleich ausprobieren möchten: In der Webversion von Google Meet funktioniert es bereits.
Derzeit gibt es sieben Standard-Effekte von Google
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Hinweis: Verwenden Sie den Chrome-Browser. Der Firefox-Browser unterstützt derzeit keine visuellen Effekte.
  1. Surfen Sie auf dem PC/Laptop auf diese Webseite.
  2. Wählen Sie Neue Videokonferenz sowie Sofortbesprechung starten.
  3. Erlauben Sie Zugriff auf (zumindest) die Kamera.
  4. Klicken Sie nun auf das Drei-Punkte-Symbol (unten) und wählen Sie Visuelle Effekte anwenden.
  5. Die Videos finden sich in der Liste im oberen Bereich.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.