Tipps & Tricks 04.11.2021, 12:35 Uhr

6 praktische Tipps für Google Meet

Mit Google Meet können Sie Videokonferenzen auch mit Personen ohne Google-Konto führen, Untertitel verwenden, den Hintergrund ändern und präsentieren.
(Quelle: blog.google)
Seit der Corona-Pandemie boomen Videokonferenz-Tools wie Zoom oder Microsoft Teams. Es ist nun fast eineinhalb Jahre her, als Google seinen Videokonferenzdienst Google Meet – ursprünglich für Geschäftskunden gedacht – für alle gratis zur Verfügung stellte (PCtipp berichtete).
Webversion von Google Meet
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Google Meet ist als Webversion oder für mobile Geräte (Android, iOS) verfügbar. Zudem ist Meet in den  hauseigenen E-Mail-Dienst Gmail integriert, damit man rasch und unkompliziert eine Person für ein Meeting einladen kann.

Google-Alternativen

Falls Sie allerdings auf der Suche nach einer Google-Alternative sind: Hier haben wir erklärt, wie ein Videomeeting mit Jitsi-Meet funktioniert. Jitsi Meet wird beispielsweise von den Schweizer Webhosting-Anbietern Hostpoint und Infomaniak verwendet.
Auf den folgenden Seiten gibt PCtipp ein paar praktische Tipps für Google Meet.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.