Filesharing-Dienste im Überblick

Der Klassiker: WeTransfer

Leider sind Gültigkeitsdauer des Links sowie Passwortschutz nur mit der kostenpflichtigen Pro-Version verfügbar
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Die bekannteste Variante, um online Dateien zu verschicken, ist nach wie vor WeTransfer. Grundsätzlich ist der Dienst kostenlos, WeTransfer versucht allerdings ein wenig penetrant, einen zur kostenpflichtigen Pro-Variante zu überreden.
Vergleicht man WeTransfer (die kostenlose Variante) beispielsweise mit Swiss Transfer, sieht der Onlinedienst allerdings blass aus. Während man bei WeTransfer nur 2 GB gratis verschicken kann, sind es bei SwissTransfer bis zu 50 GB! Und während man bei SwissTransfer mit der Gratis-Version ein Kennwort setzen kann, ist dies den WeTransfer-Pro-Kunden vorbehalten.
WeTransfer: Klicken Sie auf der Webseite auf Dateien hinzufügen, tippen Sie eine E-Mail-Adresse (mehrere Mailadressen gleichzeitig möglich) sowie Ihre eigene E-Mail-Adresse ein. Sie können die Dateien entweder per E-Mail verschicken oder sich einen Link anzeigen lassen.
Hinweis: Nur mit der Pro-Version (kostenpflichtig, 130 USD/Jahr/Person) kann man die Gültigkeitsdauer des Links definieren sowie ihn mit einem Passwort schützen.



Kommentare

Avatar
POGO 1104
01.06.2019
Auch swiss-made und kostenlos: https://transfer.mycloud.ch/

Avatar
pedro59
03.08.2021
Ein guter Bericht soweit über Filesharing. Vielleicht würde es den Rahmen sprengen, aber NAS-Geräte, wie z.B. DS von Synology bieten diesbezüglich mit QuickConnect.to ausgezeichnete, einfach einzurichtende und sichere Möglichkeiten. Benutze das schon lange zu bester Zufriedenheit.

Avatar
johu
05.08.2021
Mit einem Freemail-Konto bei GMX bekommt man einen Cloudspeicher von 2GB dazu. Dateien kann man dauernd speichern, Freigaben können auf 1 Woche/ 1Monat / 1 Jahr begrenzt und mit Passwort geschützt werden. Zusätzlicher Speicher , z.B. 200GB bekommt man als Freemail Benutzer für knapp 3€/Monat.