Tests 15.06.2017, 10:09 Uhr

Fritz!Box hinter Swisscoms Internetbox: So gehts

Seit Ende April gibt Swisscom die Zugangsdaten für Fremd-Router heraus. Insgesamt macht es aber der Telko den Kunden recht umständlich. Wie das geht, erklären wir Ihnen in dieser ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung.
In der Tat kann man nicht behaupten, dass die Swisscom-Internetbox mit Flexibilität bei den Routereinstellungen glänzt, wenn man mehrere Geräte anschliessen möchte. Zudem ist der Status des WLAN-Netzes für den Provider jederzeit abrufbar. Der Direktanschluss eines frei am Markt erwerblichen Routers stellt bei reinen Swisscom-Datenleitungen kein Problem dar. Wenn man jedoch TV und Telefon ebenfalls von Swisscom bezieht, wird die direkte Nutzung eines anderen Routers oft zu einer Angelegenheit für Tüftler, und es gibt keinen Support von Swisscom. Der einzige Weg, um sich im Störungsfall beim Kundendienst des Providers Gehör zu verschaffen und gleichzeitig diesem keine Einsicht ins eigene Heimnetz zu gewähren, ist es, einen für seine Funktionsvielfalt bekannten Router hinter der Internetbox installieren. Das nennt man Kaskadierung. In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Ihnen, wie es mit der Fritz!Box 7490 funktioniert.

Warum sollte man das überhaupt tun?

Der folgende Artikel liest sich viel länger, als die Durchführung aller Schritte tatsächlich ist. Wenn man von mehr Freiraum und Privatsphäre im Heimnetz profitieren möchte, lohnt es sich zweifellos, sich dafür etwas Zeit zu nehmen. Entgehen könnte Ihnen zum Beispiel der multimediale Server der Fritz!Box, der Zugriff auf das Telefonbuch und die flexible Bestimmung der Betriebszeiten des WLAN-Netzes. Der Gastzugang mit QR-Codes gehört zu weiteren Argumenten, die für eine Kaskadierung sprechen könnten.

Voraussetzungen

  • All-IP-Anschluss von Swisscom mit aktiviertem Expertenmodus
  • Internetbox der Swisscom (Standardversion)
  • Fritz!Box 7490 mit Fritz!OS-Version 6.83

Schritt 1: Installieren Sie die Fritz!Box

Wichtig: Für die Erstinstallation der Fritz!Box sollten Sie diese zuerst noch nicht per LAN-Kabel an die Internetbox anschliessen.
Ein Assistent der Fritz!Box führt Sie Schritt für Schritt durch die Ersteinrichtung
Quelle: PCtipp
Greifen Sie über WLAN auf die AVM-Benutzerschnittstelle zu (http://fritz.box). Das WLAN-Passwort finden Sie unter der Box oder auf der Rückseite der beiliegenden Kurzanleitung. Nach der Wahl der Fritz!OS-Sprache und des Landes werden Sie nach dem DSL-Standard gefragt. Hier wählt man für die Schweiz «Annex A». Danach startet die Fritz!Box neu und fordert Sie auf, ein Systempasswort festzulegen, das Sie sich am besten gleich notieren. Nach abgeschlossener Konfiguration aktivieren Sie idealerweise den Push-Service, sicher ist sicher: Haben Sie einmal Ihr Admin-Passwort vergessen, kommen Sie über Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse dieses Fritz!Box-Diensts nämlich wieder auf Ihren Router, ohne alle Einstellungen zurücksetzen zu müssen.
Mithilfe des Assistenten können Sie alle weiteren Basisfunktionen konfigurieren, klicken Sie auf der nächsten Maske auf «Weiter».
Nächste Seite: Internetzugang einrichten

Autor(in) Simon Gröflin



Kommentare

Avatar
monticello
15.06.2017
Kompliziert Komplizierte Anleitung

Avatar
Zwirbel
16.06.2017
Es funktioniert auch direkt Die Anleitung ist gut geschrieben, aber nicht unbedingt notwendig. Ich betreibe die Fritz!Box 7490 direkt mit den SIP Credentials am All-IP-Anschluss der Swisscom (ohne Swisscom Box). Telefon, Internet und Fernsehen funktionieren einwandfrei. Auf der AVM-Seite gibt's eine Anleitung dafür, wie's direkt geht.

Avatar
SilviaB
16.06.2017
Erfahrungsbericht: perfekte Anleitung Als Techno-Laie mit dem Wunsch, die FRITZ!Box zu nutzen, fand ich keine Unterstützung beim Swisscom-Kundendienst, als ich versuchte, meine FRITZ!Box direkt zu betreiben und auf die SIP-Credentials zuzugreifen. Die wurden einfach nicht bereitgestellt und irgendwann, wahrscheinlich aufgrund meiner Beschwerden, konnte ich nicht mal mehr surfen, weil die FRITZ!Box "plötzlich" aus dem Swisscom-Netz "rausgeflogen" war. Das war besonders interessant: laut Kundendienst musste die Leitung resettet werden und dies wäre nicht möglich gewesen ohne den Swisscom-Router einzusetzen. Es ist mir unklar, ob das nur ein Vorwand war. Tatsache ist, die ständigen Diskussionen der letzten Wochen mit dem Kundendienst stiegen mir einfach über den Kopf, und als ich nach möglichen Alternativen suchte, kam ich auf diesen Artikel. Die Kaskadierung funktioniert super bei mir. Kundendienst zufriedengestellt :cool:, ich bin mit meiner FRITZ!Box sehr zufrieden, Ziel erreicht. Danke.

Avatar
Theodolit
29.07.2017
VPN / LAN Port Guten Tag Danke für die Beschreibung! Frage: Muss ich an der IB einen Port als DMZ konfigurieren? Reicht das? Frage 2: Funktioniert dann auch VPN auf der Fritzbox? Danke!

Avatar
Theodolit
29.07.2017
Link zum erwähnten AVM Artikel Auf der AVM-Seite gibt's eine Anleitung dafür, wie's direkt geht. Kannst Du den Link zum erwähnten AVM Artikel posten? Fand ihn nicht bei AVM. Danke!

Avatar
Zwirbel
11.08.2017
Link zum Artikel https://ch.avm.de/service/ratgeber/fritzbox-fuer-betrieb-am-all-ip-anschluss-der-swisscom-einrichten/