Samsung Galaxy Watch4 (BT-Version) im Alltagstest

App(s): Tschüss Tizen, hallo Wear OS

Dieses Jahr wurde bekannt, dass Samsung auf sein eigenes Wearable-Betriebssystem Tizen verzichtet und künftig auf Googles Wear OS (One UI by Samsung) setzt. Ab Werk arbeitet Wear OS/One UI 3.0 unter der Haube der Smartwatch.
Um die Galaxy Watch4 einzurichten und zu steuern benötigen Sie deshalb die Wear-App von Samsung. Die schlechte Nachricht: bisherige Samsung-Smartwatches waren mit iPhones kompatibel, mit der Galaxy Watch4 geht das – zumindest momentan – nicht.
Die Wear-App von Samsung
Quelle: ScreenshotsPCtipp.ch
Im Android-Universum geht die Kopplung relativ rasch und selbsterklärend vonstatten. Man wird via Samsung-Wear(Galaxy Wearable)-App durch die Kopplung geführt. Beim Einrichten der Smartwatch via Wear-App wurde ich darauf hingewiesen, dass mein (Android-10-)Smartphone zusätzlich noch das Wear-Galaxy-Watch4-Plug-in benötigt. Nachdem dieses auch installiert war, gelang die Kopplung des Wearables dann schnell. Hat man dann eine Galaxy Watch4 mit der Samsung-Wear-App gekoppelt, kann man Benachrichtigungen auf der Uhr erlauben. Wie das genau geht, ist ausführlich in diesem Tipp erklärt.
Hinweis 1:
Mit der Wear-OS-by-Google-App war die Galaxy Watch4 (Modell SM-R860) nicht koppelbar.
Die Wear-App ist quasi als Dashboard für die Galaxy Watch4 zu verstehen, um Ziffernblätter auszuwählen, Apps neu anzuordnen bzw. zu verwalten, Kacheln hinzuzufügen (wie z.B. die tägliche Aktivität oder Blutsauerstoff) oder um das QuickPanel (z.B. Wassersperre, Flugmodus, Nicht stören etc.) zu personalisieren. Hat man die Uhr verlegt, findet man Sie durch akustische Hilfe via Uhr finden. Auch Software-Updates für das Wearable, Tipps und das Benutzerhandbuch sind hier zu finden.
Wer nun aber lieber etwas zu seinen Fitness- und Gesundheitsfunktionen wissen möchte – mehr als nur die knappsten Fakten zu Schritten, aktive Zeit ect. – und dies vor allem auf einem grösseren Display, der benötigt zusätzlich die Samsung-Health-App.
Samsung Health App
Quelle: Screenshots/PCtipp.ch



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.