Amazon-Smart-Speaker Echo (4. Gen.) und Philips-Hue-Birne im Praxistest

Fazit

Der smarte Lautsprecher Echo aus dem Hause Amazon bringt in der vierten Generation ein paar Neuerungen mit sich. Die Soundqualität ist gut, aber nicht überragend. Ein integrierter Smart-Home-Hub ist eine gute Idee, hat im Test aber nicht funktioniert, was Punkteabzug gab. Dennoch: Die Smart-Home-Steuerung via Alexa gefiel (als es dann klappte). Die Kompatibilität mit Spotify und TuneIn gefiel ebenso, ausserdem grundsätzlich die Equalizer-Funktion sowie eine Fernfeld-Sprachsteuerung. Zu letzterem: Allerdings reagierte Alexa manchmal sehr langsam oder gar nicht. Ab und an musste ich fast schreien, damit sie aufwachte (im selben Raum). Dass die Alexa-App endlich offiziell in der Schweiz verfügbar ist, ist positiv anzumerken. 

Testergebnis

Alexa-App nun in CH verfügbar, Spotify- und TuneIn-kompatibel, neu: integrierter Smart-Home-Hub mit Unterstützung für ZigBee und BLE, Smart-Home-Steuerung
keine Touch-Bedienung, Tasten-Optik, Alexa: teils stark verzögerte, keine oder falsche Reaktion, nicht alle Skills in CH verfügbar, Smart-Home-Hub nutzte nichts bei Erkennung smarter Lampe, Bass: gut, aber noch Luft nach oben

Details:  Internat. Version (4. Gen.), integrierter Smart-Home-Hub mit Unterstützung für ZigBee und BLE, LED-Lichtring, 4 Tasten, Bluetooth, Wi-Fi, Multiroom, Lautsprechergruppen, Smart-Home-Gruppen, 3.5-mm-AUX-Anschluss (Ein- und Ausgang), Farbe: Anthrazit; Grösse/Gewicht: 14,4 × 14,4 × 13,3 cm/970 g

Preis:  ab Fr. 96.60 (ohne Birne)

Infos: 
https://www.amazon.de/dp/B08H6K2SPR
Anmerkung zur Note: 1 = unbrauchbar; 1,5 = sehr schlecht; 2 = schlecht; 2,5 ungenügend; 3 = genügend; 3,5 ordentlich; 4 = gut; 4,5 = sehr gut; 5 = ausgezeichnet



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.