Vor- und Nachteile verschiedener Podcast-Apps

Audible

Eigentlich kommen Podcast- und Hörspiele-Fans kaum an Audible vorbei. Allerdings ist Audible nun mal kostenpflichtig und PCtipp wollte hauptsächlich kostenlose Möglichkeiten vorstellen. Während man bei Spotify auch die Free-Variante mit Werbung wählen kann, können nur solche Kunden Audible nutzen, die zahlungswillig sind.
Wenn Sie Audible dennoch ausprobieren möchten: Man kann die App einen Monat kostenlos testen. Anschliessend werden 9,95 Euro / Monat fällig (etwa 11 Franken). Dafür gibt es viele Audible Original Podcasts – welche halt leider nur bei Audible verfügbar sind.
Audible für Android (Probeabo)
Quelle: Screenshots/PCtipp.ch
Audible bietet ebenfalls einen Schlafmodus, kurzes Vor- bzw. Zurückspringen, Anpassen der Geschwindigkeit. Zudem gibt es einen Kapitel-Button, der sich grundsätzlich auf die verschiedenen Folgen einer Podcast-«Staffel» bezieht, manchmal sind Intro, Folge XY sowie Outro hinterlegt, zu denen man dann springen kann.
Tipp: Bei Audible kann man beim Hören einer Folge direkt ein Lesezeichen erstellen. Sie können zudem noch Notizen hinzufügen. Darauf zugreifen können Sie oben rechts via Drei-Punkte-Symbol einer Folge. Was leider nicht geht: Sie können beim Anhören nicht zum Lesezeichen springen.
Wer das möchte: Unter Mein Profil finden Sie Statistiken zu Ihrer Hördauer und man kann sogenannte Trophäen sammeln.

Hinweis: Was die Redaktorin allerdings etwas störend fand: Erstens muss man beim Erstellen des Amazon-Kontos die Mobilnummer hinterlegen. Zweitens, obwohl man sich ja noch im (Gratis-)Probemonat befindet, will Amazon bereits Zahlungsinfos wie die Kreditkarte. Wenn Sie Audible danach nicht nutzen möchten, vergessen Sie nicht, das Abo rechtzeitig zu kündigen. Dies müssen Sie allerdings in der Webversion erledigen: Mein Konto > Abo kündigen.
Abo kündigen geht leider nicht in der mobilen App
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch



Kommentare

Avatar
hpe05
04.02.2021
..und da ist noch TuneIn Radio. Auch gratis.... Brauche ich immer und gerne.

Avatar
Claudia Maag
05.02.2021
Hallo hpe03 Vielen Dank für die Ergänzung. Ich persönlich nutze TuneIn Radio nicht, könntest du für die Leserinnen und Lesern die wichtigten Features nennen? liebe Grüsse, Claudia

Avatar
hpe05
05.02.2021
Hallo hpe03 Vielen Dank für die Ergänzung. Ich persönlich nutze TuneIn Radio nicht, könntest du für die Leserinnen und Lesern die wichtigten Features nennen? liebe Grüsse, Claudia TuneIn kann Internet-Radio und Podcasts. Vor- und Rückspulen ist möglich, es gibt einen Fahrmodus (für z.B. im Auto), einen Wecker sowie einen Sleep Timer. Auch Google Nest und Co. können TuneIn per Sprachbefehl. Die Gratisversion hat Werbung, die kann mit einem Abo ausgekauft werden. Obs die Pro Version, mit der man für einen Franken einfach die Werbung wegmachen konnte, noch erhältlich ist, weiss ich nicht.