PCtipp-Supportstudie 2021: Wer hat wie abgeschnitten?

Support: nicht perfekt

Um nicht nur das aktuelle Ergebnis des jeweiligen Händlers, Herstellers und Telekommunikationsanbieters aufzuzeigen, haben wir für die Tabelle auf der rechten Seite auch auf die Resultate der letztjährigen Studie zurückgegriffen. Dadurch können Sie die Entwicklung der Anbieter bezüglich der Supportqualitäten mit dem letzten Jahr genau vergleichen.
Sie sehen anhand der farbigen Pfeile, ob ein Anbieter besser oder schlechter geworden ist. Positiv: Die aktuelle 2021er-Studie zeigt, dass die Supportleistungen bei allen drei Anbieterkategorien besser geworden sind. Oder andersrum: Die Schere zwischen «schlecht» und «gut» wird von Jahr zu Jahr kleiner. Unterschiede gibt es dennoch: Im Vergleich zu den Telekomunternehmen schneiden die Händler und Hersteller im Verhältnis etwas schlechter ab.

Brack.ch bleibt unangefochten

Auch 2021 führt kein Weg an dem Schweizer Urgestein Brack.ch vorbei. Der Beweis: Der Händler erreicht in allen sieben Kategorien die Note «sehr gut», womit er sich von der gesamten Konkurrenz abhebt. Zudem erreicht der Aargauer Händler mit 619 von 700 maximal möglichen Punkten kategorieübergreifend das beste Resultat.
Im Vergleich zur letzten Umfrage stark verbessern konnten sich bei den Händlern auch die beiden Anbieter Fust (495 Punkte) und Melectronics (557 Punkte). Vor allem Fust macht auf sich aufmerksam, da er in allen sieben abgefragten Segmenten mindestens eine Note besser abschliesst als noch bei der Supportstudie im Jahr 2020.
Digitec und Galaxus (gehören beide zur Migros) sind dagegen leicht rückläufig, was den Support betrifft. Zwar erreicht der Händler Digitec notenbereinigt bis auf die Kategorie «Erreichbarkeit» das gleiche Ergebnis wie vor einem Jahr. In der Gesamtpunktzahl fehlen dem Onlinehändler allerdings über 20 Punkte im Endresultat gegenüber 2020.

Apple noch knapp vorn

Apple hält auch 2021 mit insgesamt 518 Punkten den ersten Platz, dennoch rückt HP mit 511 Punkten dem Platzhirsch auf die Pelle. HP konnte sich im Vergleich zum letzten Jahr in der Gesamtpunktzahl nochmals leicht verbessern, während Apple 10 Punkte verlor.
Auch Samsung macht leicht Boden gut. In der Kategorie «Freundlichkeit» wird der südkoreanische Hersteller neu von «gut» auf «sehr gut» hochgestuft. Das Resultat sind 495 statt den 489 Punkten, die noch im Jahr 2020 erzielt wurden.

Swisscom: die Konkurrenz lauert

Eng geht es auch bei den Telekomanbietern zu. Hier führt Swisscom im Duell mit Sunrise um 7 Punkte. Der Branchenprimus kann die Poleposition vor allem aufgrund der Wertung im Segment «Supportdauer» verteidigen. Im Vergleich zur letzten Studie wandelt er hier das Resultat von einem «gut» zu «sehr gut» um, genauso bei der «Kulanz». So erreicht Swisscom 566 Punkte gegenüber 561 Punkten von 2020. Aber auch Sunrise ist erstarkt. Neu erreicht die Nummer zwei 559 Punkte (Vorjahr 546), wobei sich der Telko in den beiden Kategorien «Supportkosten» und Kulanz» verbessern konnte.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.