Navigationsgerät TomTom Go Discover im Test

TomTom Live-Services

Wer ein TomTom Go Discover kauft, hat ein Jahr kostenlos Zugriff auf die Premium-Features, genannt Live-Services. Gemeint sind beispielsweise Radarkamera-Warnungen (sind in der Schweiz verboten), Infos zu Benzinpreisen, Parkplatzverfügbarkeiten abseits der Strassen oder Elektrofahrzeug-Ladepunkte und deren Verfügbarkeit.

Tankstellen

Für die Schweiz nutzt TomTom derzeit Preisinfos von 3740 Tankstellen; bei 3123 Tankstellen werden diese Informationen dynamisch angepasst, heisst es auf Anfrage. Diese Zahlen ändern sich kontinuierlich.
Beim Test wurde eine (sehr) kleine Tankstelle neben einem (kleinen) Migros-Partner-Shop auf dem Land prima erkannt.

Parkplatz

Nett ist auch die Parkplatz-Funktion. Sie können sich z.B. auch via Sprachsteuerung (siehe weiter hinten) zu einem Parkplatz lotsen lassen. Hier auf dem Land fand TomTom mehrere Parkplätze. Ein wenig auskennen sollte man sich dennoch, denn während es an einer Seitenstrasse von weissen Parklätzen nur so wimmelt, dachte das Go Discover, dass es da einfach einen gäbe.

Elektrofahrzeug-Ladepunkte

TomTom hat (Stand: 1.7.21) 3800 Ladestationen mit 8710 Ladesäulen in der Datenbank. Bei 3471 dieser Elektrofahrzeug-Ladesäulen liegen zudem dynamische Statusinformationen vor. Diese Zahlen ändern sich kontinuierlich.
Die Autorin wohnt auf dem Land im Kanton Zürich, in dieser Region wurde bei Testfahrten keine Ladesäulen angezeigt. Allerdings wurde bei einer Suche in Thalwil eine angegeben (siehe Bildergalerie auf der ersten Seite).

Live-Services-Abo-Kosten

Nach Ablauf der 1-jährigen Testzeit läuft das kostenlose Abo ab. Wer möchte, kann es kostenpflichtig verlängern. Das Gesamtpaket enthält Radarkamerawarndienst, Kraftstoffpreise, Verfügbarkeit von Parkplätzen und EV-Informationen. Dies kostet in der Schweiz «voraussichtlich» Fr. 3,99 pro Monat; mit einem Jahresabo Fr. 39,99, wie TomTom auf Nachfrage schreibt.
Hinweis: Nutzerinnen und Nutzer eines TomTom Go Discover können momentan noch kein Abo buchen. Erst nach Ablauf der kostenlosen Testphase wird dies möglich sein.



Kommentare

Avatar
Poldi
05.07.2021
Ich bin langjähriger Benutzer von TomTom Geräten. Mein jetziges Gerät hat eine eingebaute SIM Karte. Diese Geräte benötigen keinen SIM Kartenslot, da die Karte fest eingebaut und der Besitz und die Benutzung, auch im Ausland, pauschal bezahlt ist. Leider funktioniert diese Karte in der Schweiz nicht mehr, weil hier das 2G Netz vorzeitig abgeschaltet wurde. Ich vermisse diese Karte bei den neuen Geräten sehr, da der Traffic Dienst von TomTom von mir sehr geschätzt wurde. Die Benutzung über Handy und Bluetooth ist zu umständlich, zumal man dann auch Daten benötigt, vor allem im Ausland. Bei mir läuft das Navy immer mit, auch wenn keine Route programmiert ist und der Traffic Dienst informiert mich laufend über die Verkehrssituation. Damit noch eine Bemerkung zur Akkulaufzeit. Das Navy lasse ich ständig an einer Steckdose, die sich mit der Zündung abschaltet. Das Gerät schaltet dann auch selbst ab.