Navigationsgerät TomTom Go Discover im Test

Fazit

Das Go Discover lotste die Autorin zuverlässig an die gewünschten Orte. Geschätzt wurden die Favoriten-Speicher-Funktion, die Bluetooth-Verbindung mit dem Handy sowie Live-Services wie Parkplatz- und Tankstelleninfo, die allerdings nur ein Jahr gratis sind. Das HD-Display war sehr angenehm zu bedienen. Die Sprachbedienung hat noch so ihre Tücken, ist aber eine gute Sache, damit man nicht am Gerät herumfingert statt auf die Strasse zu schauen.
Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Integration von Parkplatzbezahl-Apps wie Easy-Park oder Twint+, damit man dafür das Handy nicht mehr herauskramen muss. Wer das Gerät in den Ferien nutzt und auf eine integrierte SIM-Karte hofft: TomTom hat für den TomTom Go Expert, das Nutzfahrzeug-Navi von TomTom, eine Variante mit 4G-SIM-Karte für den Herbst 2021 in Aussicht gestellt.

Testergebnis

Touch-Display, Sprachsteuerung, Bluetooth (& Wi-Fi), wöchentliche Updates, auch kabellos updatebar, mehrere Jahre Gratis-Updates, 1 Jahr gratis Live-Services
Akkulaufzeit und Bedienungs-Speed noch ok, Sprachsteuerung hat Tücken, kein SIM-Karten-Slot

Details:  7-Zoll-Farb-Display, HD-Touch-Screen, Sprachsteuerung, kabellose Updates schneller, 1 Jahr Live-Fuel-Pricing Info, 1 Jahr Live-off-Street-Parking-Info, Installierte Karten: 47 Länder, TomTom Traffic, Bluetooth, Wi-Fi (5 GHZ), USB-Anschluss, kein SIM-Karten-Slot, 32 GB interner Speicher, 2 GB RAM; Gebäude in 3D: Ja; Gewicht: 358 Gramm; Version: 21.100.0009.511

Preis:  Fr. 282.- (Stand: 05.07.21)

Infos: 
https://www.tomtom.com/de_ch/navigation/promo/go-discover/

Anmerkung zur Note: 1 = unbrauchbar; 1,5 = sehr schlecht; 2 = schlecht; 2,5 ungenügend; 3 = genügend; 3,5 ordentlich; 4 = gut; 4,5 = sehr gut; 5 = ausgezeichnet



Kommentare

Avatar
Poldi
05.07.2021
Ich bin langjähriger Benutzer von TomTom Geräten. Mein jetziges Gerät hat eine eingebaute SIM Karte. Diese Geräte benötigen keinen SIM Kartenslot, da die Karte fest eingebaut und der Besitz und die Benutzung, auch im Ausland, pauschal bezahlt ist. Leider funktioniert diese Karte in der Schweiz nicht mehr, weil hier das 2G Netz vorzeitig abgeschaltet wurde. Ich vermisse diese Karte bei den neuen Geräten sehr, da der Traffic Dienst von TomTom von mir sehr geschätzt wurde. Die Benutzung über Handy und Bluetooth ist zu umständlich, zumal man dann auch Daten benötigt, vor allem im Ausland. Bei mir läuft das Navy immer mit, auch wenn keine Route programmiert ist und der Traffic Dienst informiert mich laufend über die Verkehrssituation. Damit noch eine Bemerkung zur Akkulaufzeit. Das Navy lasse ich ständig an einer Steckdose, die sich mit der Zündung abschaltet. Das Gerät schaltet dann auch selbst ab.