Navigationsgerät TomTom Go Discover im Test

TomTom Traffic und Sprachsteuerung

TomTom Traffic: Stauvermeidung

Ähnlich wie bei Google Maps warnt TomTom Go Discover vor Stau auf Ihrer Fahrt. Da ich derzeit nicht nach Zürich ins Büro fahre, konnte dies nur bedingt getestet werden.
Beispiel: Bei einer Autofahrt von Bern in den Kanton Zürich fuhr die Autorin souverän in einen riesigen Stau bei Zürich Affoltern rein. Stauwarnung? Nicht die Bohne. Auf diversen kürzeren Fahrtstrecken bestand kaum Staugefahr, somit musste sich das TomTom auch nicht melden.
Allerdings kann sich diese Funktion natürlich lohnen, wenn man wieder täglich ins Büro nach Zürich etc. mit dem Auto pendelt. Ist das Go Discover mit dem Handy via Bluetooth verbunden, sollte dies klappen.

Sprachsteuerung

Damit man während des Fahrens nicht abgelenkt ist und auf dem Display herumtatscht, kann man die Sprachsteuerung nutzen. Beispielsweise: «Anweisungen Ein, «letzte Ziele», «Fahre zu Heimadresse», «Fahre zu einem Parkplatz» (anschliessend können Sie eine Listennummer nennen).
In der Theorie sehr nützlich, in der Praxis haperts noch. «Fahre zu Türlersee» wurde mehrfach nicht verstanden. Auch mit dem Adresshint: «Hausen am Albis, Türlersee» war nix los. Dann sprach ich wieder mal zu leise (OK, das kann vorkommen). Doch selbst als ich das Auto vollbrüllte, verstand mich TomTom nicht… Hier brauchen Sie also etwas Übung und vor allem Geduld…



Kommentare

Avatar
Poldi
05.07.2021
Ich bin langjähriger Benutzer von TomTom Geräten. Mein jetziges Gerät hat eine eingebaute SIM Karte. Diese Geräte benötigen keinen SIM Kartenslot, da die Karte fest eingebaut und der Besitz und die Benutzung, auch im Ausland, pauschal bezahlt ist. Leider funktioniert diese Karte in der Schweiz nicht mehr, weil hier das 2G Netz vorzeitig abgeschaltet wurde. Ich vermisse diese Karte bei den neuen Geräten sehr, da der Traffic Dienst von TomTom von mir sehr geschätzt wurde. Die Benutzung über Handy und Bluetooth ist zu umständlich, zumal man dann auch Daten benötigt, vor allem im Ausland. Bei mir läuft das Navy immer mit, auch wenn keine Route programmiert ist und der Traffic Dienst informiert mich laufend über die Verkehrssituation. Damit noch eine Bemerkung zur Akkulaufzeit. Das Navy lasse ich ständig an einer Steckdose, die sich mit der Zündung abschaltet. Das Gerät schaltet dann auch selbst ab.