Testcenter 24.02.2021, 12:15 Uhr

Telemedizingerät TytoHome im Test

Wenn Laien zuhause selber Fieber messen, Herz- und Lungentöne aufzeichnen, den Rachen filmen und dann diese Daten einer Ärztin übermitteln – kann das in guter Qualität geschehen? Das Testresultat lesen Sie hier beim PCtipp.
Das TytoHome-Gerät nach der Kopplung mit der Smartphone-App TytoCare
(Quelle: cma/PCtipp.ch )
Nachdem die Swica 2020 mit dem Telemedizinanbieter santé24 ein Pilotprojekt mit dem Telemedizingerät TytoHome durchgeführt hat, hat der Krankenversicherer das Gerät im Januar 2021 offiziell lanciert (PCtipp berichtete). PCtipp konnte das Telemedizingerät ausprobieren.
Mit TytoHome können Personen mit gesundheitlichen Beschwerden zuhause selber Tonaufnahmen des Herzens und der Lunge sowie digitale Bilder und Videos des Trommelfells oder des Rachens erstellen. Des Weiteren sind Fiebermessen und Hautmessungen möglich. Das Gerät ist sowohl für Erwachsene als auch Kinder geeignet.
Das Telemedizingerät TytoHome mit den Mundspachtel-, Stethoskop- und Otoskop-Adaptern
Quelle: Swica
Die mit TytoHome ermittelten Daten werden anschliessend verschlüsselt an den Schweizer Telemedizinanbieter santé24 übermittelt. Die Daten ermöglichen Ärztinnen und Ärzten von santé24 eine Diagnosestellung, Behandlung und Nachkontrolle.
Hinweis: Einblick in die Untersuchungsdaten haben lediglich der Patient und das medizinische Fachpersonal von santé24. Alle medizinischen Angaben unterstehen der ärztlichen Schweigepflicht.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.