Huawei Watch GT 3 im Test

Akkulaufzeit

Der Hersteller verspricht bei diesem Modell eine Akkulaufzeit von zwei Wochen – je nach Nutzung. Im Test kam das nicht ganz hin. Der Akku hielt anderthalb Wochen durch. Dies bei konstanter Bluetooth-Verbindung, smarten Benachrichtigungen und diversen Gesundheitsüberwachungen wie TruSleep, Aktivitäserinnerungen, kontinuierlicher Herzfrequenzmessungen, automatischem Stresstest, automatischer SpO2-Messung und kontinuierlicher Hauttemperaturmessung. Ich steuerte ausserdem täglich kurz Musik damit und telefonierte zweimal kurz. Trainings zeichnete ich nur wenige und eher kurze auf, bis auf ein längeres Training, das 1 Stunde 50 Minuten dauerte.
Allerdings hielt der Akku des Vorgängers, der Watch GT 2, im Test zwei Wochen durch. Da der Nachfolger aber auch mehr Funktionen bietet, hielt die Batterie im Test weniger lang durch. Die anderthalb Wochen sind dennoch ein durchaus respektabler Wert – vor allem für einen Preis ab ca. Fr. 250 Franken.



Kommentare

Avatar
cooltiger
15.12.2021
Sehr guter Test. Habe mit der Schlafaufzeichnung die gleichen Erfahrungen gemacht, nicht sonderlich brauchbar. Die restlichen Funktionen überzeugen. Die Batterielaufzeit ist für mich herausragend (in der Regel knapp 2 Wochen). Bei den Tests der iWatch 6 oder auch 7 wird die Batterielaufzeit (maximal 2 Tage) wohl auch darum kaum genannt ....