IKEA-Symfonisk-Rahmen mit Sonos-Wi-Fi-Speaker

Inbetriebnahme

Die «Füsse» oder Wandabstände fürs Bild
Quelle: cma/PCtipp.ch
Wer wie ich über keine Bohrmaschine verfügt, der schliesst das Kabel an, klickt zwei «Füsse» ein, die sich gummig anfühlen; stellt den Bilderrahmen einfach auf den Boden oder auf ein Sideboard und fügt, wie von anderen Sonos-Lautsprechern gewohnt, den Symfonisk-Speaker via Sonos-App seinem System hinzu.
Wie schon beim Smart-Speaker Sonos Roam, den ich im April testete (Test), tippt man für die Einrichtung mit dem Smartphone auf einen gekennzeichneten Bereich auf dem Lautsprecher. Wie schon beim Roam hat dies mit einem Android-10-Smartphone leider nicht funktioniert. Auch mit dem Audio-Passcode tat sich der Symfonisk-Rahmen schwer. Schlussendlich musste der Passcode manuell eingegeben werden (Pin hinten am Gerät), Immerhin: Das klappte sofort.
Der Bereich für den Stromanschluss. Das Kabel kann in eine dafür vorgesehene Lücke eingefädelt werden
Quelle: cma/PCtipp.ch



Kommentare

Avatar
actiread
08.07.2021
Ergänzung: wer in der der Android-Welt "lebt" und für die optimale Tonwiedergabe die Sonos-eigene Einmessautomatik "Trueplay" verwenden will, muss sich ein Apple Gerät ausleihen, weil die entsprechende App für Android nicht verfügbar ist.